Horror in Bonn Mann legt abgetrennten Kopf vor Landgericht ab – weiterer Schock-Fund am Rhein

Furchtbarer Unfall in Euskirchen Auf dem Schulweg angefahren – Kind lebensgefährlich verletzt

Ein Polizist sitzt in einem Streifenwagen.

In Euskirchen ist es am Donnerstag (7. April) zu einem Unfall gekommen. Unser undatiertes Symbolfoto zeigt einen Streifenwagen im Einsatz, der nichts mit dem aktuellen Fall zu tun hat.

In Euskirchen wurde ein Radfahrer auf dem Schulweg von einem Pkw erfasst. Das Kind schwebt in Lebensgefahr.

Ein zehnjähriger Radfahrer wurde am heutigen Donnerstagmorgen (7. April) um 7.39 Uhr im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 266 / Landstraße 178 in Euskirchen angefahren. Das Kind aus dem Stadtgebiet Zülpich erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Uniklinik geflogen.

Nach Angaben der Polizei Euskirchen befand sich der Zehnjährige mit einer Gruppe von weiteren Kindern auf dem Weg zur Schule. Der Junge schaffte es laut Polizei nicht mehr rechtzeitig vor der Kreuzung anzuhalten und wurde von einer aus Richtung Euskirchen kommenden 26-jährigen Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw erfasst.

Unfall in Euskirchen: Zehnjähriger konnte nicht rechtzeitig bremsen

Das Kind schwebt in Lebensgefahr. Die Pkw-Fahrerin aus Euskirchen verletzte sich leicht. Der Verkehr wird derzeit abgeleitet bzw. einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Das Unfallaufnahmeteam der Kreispolizeibehörde Euskirchen sichert Spuren an der Unfallstelle und misst die Unfallstelle mit einem 3D-Scanner aus. (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.