Sexueller Missbrauch Fotograf vor Kölner Gericht – jetzt steht das Urteil fest

Brutaler Überfall auf Seniorin in NRW Nach „Aktenzeichen XY“: Neue Hinweise auf Täter

Neuer Inhalt (3)

In der nächsten Sendung von „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch (13. Januar) wird unter anderem ein Raubüberfall auf eine Seniorin in Lennestadt thematisiert.

Lennestadt – Brutaler Raubüberfall auf Seniorin im Schlafzimmer. Zwei Unbekannte drangen in das Haus einer 82-jährigen Frau in Lennestadt ein.

Unter Androhung von Gewalt forderten sie Bargeld und den Schlüssel für einen Safe. Danach fesselten die Täter die Seniorin, stahlen hochwertige Handtaschen und Uhren und flüchteten.

  • Raubüberfall auf Seniorin: Mehrere neue Hinweise dank Bericht bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“
  • Besonders ein Merkmal der Täter ergab viel Rückmeldung aus der Bevölkerung
  • Unbekannte hatten im Februar 2020 eine Seniorin überfallen

Raubüberfall auf Seniorin aus Lennestadt bei „Aktenzeichen XY“

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Die Polizei ermittelt weiterhin in einem Raubüberfall auf eine Seniorin, der am 16. Februar 2020 stattfand. Dank einer Ausstrahlung bei „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch (13. Januar) ergaben sich jetzt viele neue Hinweise auf die Täter.

In der ZDF-Fahndungssendung haben die Ermittler den Fall sowie einige Beutestücke vorgestellt.

Besonders ein Merkmal der Täter, das im Bericht vorkam,  ergab viel Rückmeldung aus der Bevölkerung und könnte ein Entscheidender Hinweis bei der Suche nach den Tätern sein.

Raubüberfall auf Seniorin aus Lennestadt: Über 100 Hinweise „Aktenzeichen XY“

Nachdem über den Fall in der Sendung „Aktenzeichen XY“ berichtet wurde, wertet die Polizei in Olpe mehr als 100 Hinweise aus. Ob die Hinweise eine heiße Spur ergeben würden, müsse nun geprüft werden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag (14. Januar).

Viel Rückmeldung aus der Bevölkerung habe man zu dem Ausdruck „Shü-Shü“ erhalten, mit dem der Täter versucht habe, auf die Frau einzuwirken. Offenbar sei es darum gegangen, die sich wehrende Seniorin zur Ruhe zu bringen.

Die ZDF-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY“ läuft seit 1967. Ziel der Sendung ist die Unterstützung der Verbrechensbekämpfung. Zuschauer der Sendung können dabei helfen, ungelöste Kriminalfälle aufzuklären.

Einer der bekanntesten Fälle, der in den bisherigen Sendungen vorkam, war der Fall der vermissten Madeleine „Maddie“ McCann. Das Mädchen war am 3. Mai 2007 aus dem portugiesischen Ort Praia da Luz verschwunden und gilt seither als vermisst. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.