Wetter in NRW Schluss mit Sonne: So ungemütlich wird es am Wochenende

Menschen laufen in Köln mit Regenschirmen über die nassen Straßen.

Am Wochenende wird es mit vielen Schauern und Gewittern ungemütlich in Nordrhein-Westfalen. Das Foto wurde am 20. Mai 2022 in Köln aufgenommen.

Nach vielen schönen Sonnentagen in den vergangenen Wochen wird es jetzt erstmal wieder ungemütlich. Für das Wochenende in NRW sind Schauer, Gewitter und niedrige Temperaturen angesagt.

Wolken, Gewitter und niedrigere Temperaturen: Die frühsommerlichen Temperaturen legen am Wochenende in NRW eine Pause ein.

Am Samstag (28. Mai 2022) sei mit Regenschauern, Gewittern und starkem Wind zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mit.

Wetter in NRW: Schluss mit Sonne, das Wochenende wird ungemütlich

Die Temperaturen liegen demnach zwischen 15 und 18 Grad. Ähnlich gehe es am Sonntag weiter.

Alles zum Thema Wetter
  • Besser schlafen bei Hitze Warum Sie abends warmen Tee trinken sollten – 8 Tipps für die Nacht
  • News im Überblick Erster Fall von Affenpocken in Belgien +++ Entscheidung über Neun-Euro-Ticket
  • Millionär mit 417 km/h über A2 Ermittlungen eingestellt, aber Begründung ist schon etwas merkwürdig
  • Wetter in Köln Vorhersage für die neue Woche: Gehen Sie am besten heute noch mal nach draußen
  • Deutscher Wetterdienst Warnung vor Gewitter und Starkregen in Köln aufgehoben
  • Paukenschlag bei RTL Beliebte Wetterfee verlässt jetzt den Sender
  • Preissteigerung in Köln So viel kosten Eis, Kölsch, Freibad & Co. diesen Sommer
  • Wetter in NRW Das Wochenende wird ungemütlich – Gewitter und Starkregen im Anmarsch
  • Wetter in Köln Wärmer als Malle: Knacken wir sogar die magische Marke?
  • „Gehackt?“ Panne vor „Tagesschau“ bei ARD und WDR, Sender reagiert

Laut DWD bleibt es bei einem Mix aus Schauern, Wolken und Gewittern bei 13 bis 16 Grad.

In den Nächten liegen die Tiefstwerte bei vier bis neun Grad. Im Bergland könnten die Temperaturen nachts auf bis zu zwei Grad fallen. Bereits am Freitag gab es in NRW Schauer und starken Wind. (dpa/nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.