+++ EILMELDUNG +++ A4 Richtung Köln dicht Kleintransporter fährt in Stauende – Toter noch nicht identifiziert

+++ EILMELDUNG +++ A4 Richtung Köln dicht Kleintransporter fährt in Stauende – Toter noch nicht identifiziert

Alkohol am SteuerBetrunkener Brummifahrer (49) in Hürth gestoppt – Promillezahl schockiert

Ein Polizist kontrolliert einen LKW-Fahrer auf Alkoholgenuss.

Mit 2,5 Promille war ein Lkw-Fahrer in Hürth unterwegs, die Polizei konnte ihn aber rechtzeitig stoppen. Das Symbolfoto wurde am 3. Februar 2019 in Hessen aufgenommen.

Ein offensichtlich betrunkener Lkw-Fahrer ist am Freitagabend Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eines Speditionsunternehmens in Hürth aufgefallen.

Mit ordentlich Alkohol im Blut ist am Freitag (11. Februar 2022) ein Lkw-Fahrer auf das Gelände eines Speditionsunternehmens in Hürth-Knapsack gefahren.

Aufgefallen war das Zeugen durch die unsichere Fahrweise des Mannes. Als die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den Fahrer schließlich darauf ansprachen, nahmen sie starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 49-Jährigen wahr.

Hürth: Lkw-Fahrer mit 2,5 Promille unterwegs – Schnapsflaschen in der Fahrerkabine

Beim Heranfahren an die Laderampe wurde den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Speditionsunternehmens schnell bewusst, dass irgendetwas nicht stimmt. Denn der Brummifahrer, der rückwärts an die Rampe heranfahren wollte, hatte dabei offensichtlich größte Mühe. Schließlich wurde die Polizei informiert, die beim 49-jährigen Fahrer einen Alkoholtest durchführte. Das Ergebnis: 2,5 Promille.

Beim Durchsuchen der Fahrerkabine fanden die Polizeikräfte sowohl eine entleerte Obstbrandflasche als auch einen angebrochenen Rum. Der Mann wurde daraufhin mit zur Polizeiwache genommen und konnte diese nach einer von einem Arzt durchgeführten Blutprobe wieder verlassen. Ihm droht nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (nb)