Horror in Bonn Mann legt menschlichen Kopf vor Landgericht ab – weiterer Schock-Fund am Rhein

Mitten in NRW Kinder starten Streit in Innenhof, 80 Personen beteiligen sich an Massenschlägerei

Ein Polizeiwagen, hier im Mai 2022 im Einsatz in Köln

Die Polizei, hier im Mai 2022 im Einsatz in Köln, hatte bei einem Massentumult in Essen viel zu tun.

In einem Innenhof in Essen begann ein Streit unter Kindern – anschließend beteiligten sich rund 80 Personen an einer Schlägerei, darunter auch Erwachsene. Ein 20-Jähriger wurde schwer verletzt.

Ein Streit unter Kindern hat in Essen einen Massentumult ausgelöst. Ein 20-Jähriger sei dabei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag (15. Mai 2022) in Essen. Zudem habe es vier Leichtverletzte gegeben.

Am Samstagabend seien Notrufe eingegangen, denen zufolge etwa 80 Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen seien. „Wir haben viele Einsatzkräfte zusammengezogen, um die Lager zu trennen und den Sachverhalt zu klären.“

Essen: Streit unter Kindern eskaliert

Ausgangspunkt war nach ersten Erkenntnissen ein Streit unter Kindern. „Im weiteren Verlauf haben sich vermutlich Familienangehörige eingemischt und dann ist es hochgekocht.“

Alles zum Thema Polizei NRW
  • Tod auf Rathaus-Baustelle in NRW Jetzt ist klar, wodurch Arbeiter (†40) starb – wichtige Frage ungeklärt
  • Brutaler Überfall NRW-Polizei: Jagd auf Juwelen-Räuber erfolgreich – jetzt auch dritter gefasst
  • NRW-Polizei klärt auf Das steckt hinter den Schock-Anrufen von Europol
  • Schrecklicher Unfall in NRW Frau (37) überfährt Motorradfahrer – Hubschrauber-Einsatz
  • Alles weg Senior aus Bergisch Gladbach will Bitcoins kaufen – Betrüger schlagen gnadenlos zu
  • Polizei-Großeinsatz in NRW Razzia gegen Drogen-Ring – Festnahmen und neun Millionen Euro beschlagnahmt
  • Schuss gefallen Nach brutalem Überfall in Bonn: Polizei setzt besonderen Hund ein
  • Wilde Unfallfahrt in NRW Blick auf die Windschutzscheibe sorgt bei Polizei für Fassungslosigkeit
  • Auch Beamter verletzt Irre Verfolgungsjagd kostet NRW-Polizei zwei Streifenwagen
  • Furchtbarer Unfall in Euskirchen Auf dem Schulweg angefahren – Kind lebensgefährlich verletzt

Die Kriminalpolizei Essen soll den Sachverhalt näher beleuchten, es laufen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Über den Vorfall im Innenhof eines Häuserkarrees, wo auch ein Spielplatz war, hatte die „WAZ“ berichtet. Der Zeitung zufolge erlitt der 20-Jährige schwere Schnittverletzungen.

Auf die Frage nach dem mutmaßlichen Täter oder der mutmaßlichen Täterin sagte der Polizeisprecher: „Wir haben einige Beteiligte, die da in Betracht kommen.“ (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.