„Sturz in großer Höhe“ Frau und Kind tot vor Hochhaus aufgefunden: Polizei mit erschütternder Vermutung

„Ein Unding“ Mega-Schlangen: Passagierin schildert Chaos am Düsseldorfer Flughafen

Lange Schlange vor der Sicherheitskontrolle am Düsseldorfer Flughafen.

Chaos am frühen Morgen: Am Düsseldorfer Flughafen mussten die Reisenden am Samstagmorgen (28. Mai 2022) viel Geduld mitbringen.

Erneut ist es an einem Flughafen in NRW zu chaotischen Situationen vor den Sicherheitskontrollen gekommen. Diesmal ging am Samstagmorgen in Düsseldorf gar nichts mehr.

Die Lage an den Flughäfen in Nordrhein-Westfalen spitzt sich immer weiter zu: In den vergangenen Tagen und Wochen kam es vor allem am Flughafen Köln/Bonn immer wieder zu Mega-Warteschlangen vor den Sicherheitskontrollen. Die Fluggäste mussten teilweise stundenlang ausharren oder verpassten ihre Flüge.

Am Samstagmorgen (28. Mai 2022) gab es Ähnliches am Düsseldorfer Flughafen zu beobachten. Vor den Sicherheitskontrollen bildeten sich lange Warteschlangen, vor allem in den frühen Morgenstunden ging kaum noch etwas. EXPRESS.de hat beim Flughafen in Düsseldorf nachgefragt, wie es zu den enormen Verzögerungen vor den Sicherheitskontrollen kommen konnte.

Auch am Abend sei die Situation immer noch chaotisch gewesen. Laut einer EXPRESS.de-Leserin mussten die Passagiere und Passagierinnen an den Gepäckbändern knapp zwei Stunden lang auf ihre Koffer warten. „Und wir waren nicht die letzten am Band“, berichtet die Leserin. „Es war ein Unding und es wirft keinen guten Blick auf die bevorstehende Sommersaison. Dazu wurden die Maschinen auch nicht nach der Ankunftszeit abgefertigt. Die Maschinen, die noch nach uns landeten, hatten ihr Gepäck eher, aber auch mit erheblicher Wartezeit.“

Flughafen Düsseldorf: 140 Kontrollkräfte zu wenig im Einsatz

Alles zum Thema Flughafen Düsseldorf
  • Evakuierung und Sperrungen Bomben am Düsseldorfer Flughafen erfolgreich entschärft
  • Verwirrung am Flughafen Das erwartet Urlauber, die nach 22 Uhr in Düsseldorf landen
  • Düsseldorfer Flughafen Polizei erwischt Frau in Flieger: Corona-Test gefälscht
  • Panne am Flughafen Düsseldorf Unfassbar: Gemälde für 280.000 Euro landet im Altpapier
  • Fette Strafe droht Passagier in Düsseldorf beim Schmuggeln von Luxusuhren erwischt
  • Kölner bei Rhodos-Trip gestoppt Knast oder 3700 Euro extra? Mann (38) trifft klare Entscheidung
  • Nach Brückenbrand an A40 Tanklaster-Fahrer am Flughafen gefasst
  • Comeback Flughafen Düsseldorf sorgt mit A380-Ankündigung für Mega-Jubel
  • Flughafen Düsseldorf Sechs Festnahmen am Wochenende durch die Bundespolizei
  • Sprengstoff-Alarm am Düsseldorfer Flughafen Verdächtige Passagierin verschwindet spurlos

„Die aktuelle Situation an den Sicherheitskontrollstellen des Düsseldorfer Flughafens ist mit einer Belastung für alle am Prozess Beteiligten verbunden, insbesondere für Fluggäste und Beschäftigte. Im Kern ist sie auf den Personalmangel beim Dienstleister der zuständigen Bundespolizei zurückzuführen“, sagt eine Sprecherin des Flughafens gegenüber EXPRESS.de.

Nach ersten Erkenntnissen seien am Samstagmorgen 140 Kontrollkräfte weniger im Einsatz gewesen, als es eigentlich nötig gewesen wäre. Ein Dienstleister der Bundespolizei ist für die Sicherheitskontrollen verantwortlich.

Die Flughafen-Sprecherin führt weiter aus: „Wir bedauern, dass es heute Morgen zwischen 5 Uhr und 6.30 Uhr vor den Sicherheitskontrollstellen zu längeren Schlangen und Wartezeiten für die Passagiere gekommen ist. Wir haben keinerlei Information der Bundespolizei darüber, welche Pläne sie zur Aufstockung des Personals an den Sicherheitskontrollstellen des Düsseldorfer Flughafens verfolgt und kennen die vertraglichen Regelungen nicht, die die Bundespolizei mit ihrem Dienstleister für die Sicherheitskontrolle getroffen hat.“

Aus Sicht des Düsseldorfer Flughafens sei ein zweiter Sicherheitsdienstleister unabdingbar. Nur auf diesem Wege lasse sich die Ursache der angespannten Situation an den Sicherheitskontrollen nachhaltig beheben.

Flughafen Köln/Bonn: Wieder einmal lange Schlangen vor Sicherheitskontrolle

Auch in Köln kam es am Flughafen am Samstagmorgen erneut zu langen Wartezeiten vor den Security-Checks.

Lange Schlange vor der Sicherheitskontrolle am Kölner Flughafen.

EMittlerweile ein gewohntes Bild am Flughafen Köln/Bonn: Die Passagiere und Passagierinnen müssen Wartezeit für die Schlange vor den Sicherheitskontrollen mitbringen, auch am Samstag (28. Mai 2022) wieder.

Wieder einmal gab es lange Schlangen, die Passagiere und Passagierinnen mussten rund 40 Minuten warten, bis sie an der Reihe waren. Dazu kommt dann auch noch der Check-in im Vorhinein.

Das Chaos an den Flughäfen geht also weiter – und das knapp einen Monat vor dem Beginn der Sommerferien, die in NRW am 27. Juni 2022 starten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.