Vom Mobbing-Opfer zur Star-FriseurinDüsseldorferin Svenja Simmons hieß früher Sven

Mr. and Mrs. Simmons

Luca und Svenja Simmons in ihrem Friseursalon in Düsseldorf. Die beiden Star-Friseure bedienen Kunden wie Verona Pooth und Evelyn Burdecki und haben in der Corona-Krise Pakete zum Haarefärben für Zuhause zusammengestellt.

Düsseldorf – Mit ihrer extravaganten Art und ihrem luxuriösen Lifestyle ist sie bei ihren Followern im Netz und in ihrem Friseursalon in Düsseldorf zur echten Marke geworden. Doch das Leben von Svenja Simmons (40) war nicht immer so rosig und sorgenfrei. In einem Beitrag des „Sat.1 Morgenmagazins” vom 26. Mai erzählt sie von ihrer schwierigen Kindheit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Denn Svenja kam eigentlich als Sven zur Welt. Schon früh merkte die heute 40-Jährige, dass sie anders ist als die anderen. Im Alter von 14 Jahren entschied sie, sich nicht länger verstecken zu wollen.

Düsseldorf: Verona Pooths Friseurin wurde früher verprügelt

„Ich wollte nicht wie ein Junge sein”, erklärt sie ihre Entscheidung jetzt im TV. Dann fügt sie hinzu: „Ich habe mich weiblicher gekleidet und mir Strähnchen färben lassen. Das sind Dinge, die auf meiner Dorfschule nicht so gut ankamen.”

Alles zum Thema Verona Pooth

1
/
4

Während Svenja mutig zu sich selbst stand, stieß sie in ihrer Schule auf Unverständnis und Ausgrenzung. Das Mobbing ging sogar bis hin zu Prügeleien. „Ich war einfach das Opfer”, sagt sie heute.

Promi-Friseurin aus Düsseldorf war früher ein Junge

Trotz aller Anfeindungen ließ sich die Rheinländerin nicht unterkriegen und leitete im Alter von 17 Jahren alle Prozesse zu einer geschlechtsangleichenden Operation ein.

„Mit 19 war dann wortwörtlich der Cut”, erzählt Svenja lachend. Von da an geht es steil bergauf für die talentierte Blondine.

Sie absolvierte eine Friseurausbildung und verliebte sich in ihren Auszubildenden Luca. Seitdem sind die beiden ein unschlagbares Duo.

Svenja Simmons bedient in Düsseldorf Promi-Damen

In nur anderthalb Jahren wurden die beiden zu echten Star-Friseuren in Düsseldorf.

Promi-Damen wie Evelyn Burdecki (31), Cora Schumacher (43) und Claudia Effenberg (54) lassen sich mittlerweile regelmäßig im Friseursalon von „Mr. & Mrs. Simmons” verschönern.

Svenjas Vergangenheit spielt dabei für ihre Kundschaft schon längst keine Rolle mehr, denn ihr Talent überzeugt.