Düsseldorfer Täter (83) endlich gestoppt Geheimnis von vor 17 Jahren macht Polizei sprachlos

Polizistin steht vor einem Einsatzwagen und telefoniert.

Die Polizei bekam bei der Verfolgung unverhoffte Hilfe. Das Symbolfoto wurde 2021 in Köln aufgenommen.

Am Ende einer Verfolgungsjagd wurde in Mettmann (NRW) ein lange gehütetes Geheimnis gelüftet.

Dieses Geheimnis wollte er wohl irgendwann mit ins Grab nehmen. Doch der Plan ist gescheitert: Ein 83-jähriger Mann hat am Montag (4. Juli) die Polizei sprachlos gemacht – mit einer bitteren Wahrheit, die er bereits seit 2005 für sich behalten hat.

Was war passiert: Wie die Polizei berichtet, wollte gegen 10.15 Uhr eine Streifenwagenbesatzung den Hyundai-Fahrer auf der Schwarzbachstraße in Mettmann kontrollieren.

Mettmann: Hyundai-Fahrer aus Düsseldorf flüchtet vor der Polizei

Dieser war mit seinem Wagen auf Höhe der Hausnummer 10 unterwegs, obwohl die Durchfahrt an der Stelle für Autos verboten ist. Der Fahrer des Hyundai hielt zunächst kurz an, flüchtete dann aber in Richtung Norden.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • NRW-Polizei E-Bikerin (62) lebensgefährlich verletzt – schwarzes Auto jagt davon 
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat jetzt gute Nachrichten 
  • Ist er in Köln? Von Verabredung nicht zurückgekehrt: Sorge um Aurelio (14)
  • Mordkommission ermittelt Familie ersteigert Koffer am Flughafen und macht Horror-Fund
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht

Kurz darauf erhielt die Polizei unerwartete Unterstützung: Aus einem RTW bemerkten Rettungskräfte die Flucht und nahmen die Verfolgung auf. Unter anderem bretterte der 83-Jährige über eine rote Ampel, eher er in der Sackgasse an der Seibelstraße anhielt.

Die Flucht war misslungen, die Polizei kurz darauf vor Ort. Und dann wurde das Geheimnis aufgedeckt.

Seit 17 Jahren ohne Führerschein: 83-Jähriger muss sich nun verantworten

„Es stellte sich bei den weiteren Ermittlungen heraus, dass der Mann bereits vor fast 17 Jahren seine Fahrerlaubnis verloren hatte“, erklärt ein Sprecher der Polizei Mettmann. Kein Wunder, dass man da im Angesicht der Polizei lieber das Weite sucht!

Die Folgen für den Senior sind weitreichend, mehrere Ermittlungs- und Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet. Sein Hyundai wurde abgeschleppt und dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Er wird sich nun verantworten müssen.

Einen ausdrücklichen Dank richtet die Polizei an das Team des Rettungswagens, das half, den flüchtigen Autofahrer zu stoppen. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.