Streik bei Eurowings Köln und Düsseldorf: Viele Ausfälle an NRW-Airports

Düsseldorfs OB Geisel schließt sensationelle Lockerung für 2020 nicht aus

Neuer Inhalt (3)

Düsseldorfs OB Thomas Geisel verteilte am Wochenende persönlich Hygiene-Kits an die Bürger.

Düsseldorf – Ein ganz unwirkliches Bild werden wir heute nicht vor Augen haben, schließlich tragen seit Wochen immer mehr Menschen im Alltag Masken. Ab heute ist es in Bussen, Bahnen und beim Einkaufen Pflicht. Corona ist eben lange noch nicht vorbei – aber Düsseldorfs Oberbürgermeister macht auch Hoffnung.

Deshalb heißt es für die Düsseldorfer „Maske auf und durch!“ Denn irgendwann wird der Spuk auch wieder vorbei sein.

Düsseldorf: Thomas Geisel findet Maskenpflicht gut

Thomas Geisel findet die neue Regel zunächst einmal gut. „Sie dienen ja vor allem dem Schutz Dritter und damit vor allem derer, die bei einer Infektion einem schweren Verlauf ausgesetzt wären. Das sind ja gerade die Älteren und Menschen mit einer Vorerkrankung“, sagt der OB.

Alles zum Thema Wetter

Zumal er nicht riskieren will, dass die Zahlen noch einmal nach oben gehen – im Vergleich zu anderen Städten steht Düsseldorf hier  glänzend da.

Düsseldorfs OB Thomas Geisel: Können Auswirkungen der Lockerungen noch nicht beurteilen

„Wir haben ja seit dem 20. April eine gewisse Lockerung. Die Geschäfte sind wieder offen, die Stadt wird voller, das Wetter ist sehr schön gewesen. Viele Menschen wollen da natürlich nicht zu Hause bleiben. Da man erst nach einer gewissen Zeit, rund 14 Tagen, sagen kann, wie sich die Infektionszahlen durch diese erste Lockerung entwickelt, können wir jetzt noch nicht beurteilen, wie sich das auswirken wird“, schränkt er  leicht ein. „Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir das Infektionsgeschehen auch weiterhin sehr gut im Griff haben.“

Düsseldorfs OB Thomas Geisel: Öffnung von Biergärten 2020 nicht ausgeschlossen

So gut, dass sogar in diesem Jahr noch etwas wahr wird, von dem derzeit kaum jemand zu träumen wagt – bei schönem Wetter im Biergarten zu sitzen.

Hier lesen Sie mehr: Picknick auf McDonald's-Parkplatz – das hätte teuer werden können

„Die Ansteckungsgefahr ist im Freien geringer als in geschlossenen Räumen, das sagen auch die Virologen. Wenn man die Abstände einhält und die Gastronomen das vernünftig organisieren, ist das auf jeden Fall nicht auszuschließen. Wenn sich der Trend bestätigt, bin ich sehr dafür, dass wir die freiheitsbeschränkenden Maßnahmen sukzessive zurücknehmen“, sagt er.

Vielleicht müssen wir einfach nur noch ein bisschen durchhalten ...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.