An Ostern geschnappt Polizisten nehmen falschen Cop in Düsseldorf fest

Bundespolizei Festnahme

Die Bundespolizei konnte am Düsseldorfer Flughafen zwei Betrüger festnehmen, die bereits polizeilich gesucht wurden. (Symbolbild)

Düsseldorf – Während andernorts Ostern gefeiert wurde, konnte die Bundespolizei am Wochenende zwei polizeilich gesuchte Männer stellen.

Die beiden waren mit einem Flug aus Izmir in der Türkei eingereist und mussten kurz nach Landung zur Einreisekontrolle am Düsseldorfer Flughafen.

Düsseldorf: Bundespolizei schnappt Betrüger

Gegen einen der beiden Männer (24 Jahre alt), hatte das Amtsgericht Lörrach Anfang April die Untersuchhungshaft angeordnet. Der Verdacht: Der 24-Jährige hatte sich gemeinsam mit weiteren Mittätern als Polizist ausgegeben und eine Vielzahl von Betrugsstraftaten begangen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht
  • Kölner Park 50 Kilogramm schwere Betonfigur wieder aufgetaucht – in beschädigtem Zustand
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Fahndung in Köln 79-Jähriger wird beraubt: Täter greift in KVB-Linie an
  • Großaufgebot der Polizei Streit zwischen zwei Männern in Köln eskaliert – dann fällt ein Schuss
  • Was für eine Überraschung Mann tritt auf seinen Balkon und traut seinen Augen kaum
  • In Kölner Bahn Mann (25) schlägt auf Zugbegleiter ein – Haftbefehl wegen weiterer Straftat

Dabei soll der 24-Jährige besonders gerissen vorgegangen sein. Er gab sich als Polizist der örtlichen Polizeibehörde aus und informierte sein Opfer darüber, dass es sich in akuter Gefahr befinde.

Betrüger gibt sich als falschen Polizisten aus

Dabei wurde an das Opfer appelliert, dass das gesamte Vermögen in Sicherheit gebracht werden müsse. Dann sollte das Opfer das Bargeld und wertvollen Schmuck in einem Umschlag verpacken, um diesen dann einem zivilen Polizeibeamten zu übergeben.

Polizei Emmerich nimmt Drogenkurier (64) mit Koks an der A3 fest (Hier lesen Sie mehr)

Am Folgetag sollte der dann vor der Tür des Opfers stehen und seelenruhig den Umschlag in Empfang nehmen.

Für den 24-Jährigen ging es direkt vom Flughafen zum Haftrichter, der ihn in die Justivollzugsanstalt bringen ließ.

Verurteilter bezahlt Strafe bei Bundespolizei

Auch ein 53-Jähriger Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit wurde von den Beamten am Flughafen abgefangen. Der Mann war 2019 vom Amtsgericht Aachen wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 20 Euro verurteilt.

Kurzerhand beglich der 53-Jährige die Zahlungen in Höhe von insgesamt 1.200 Euro und durfte sich auf den Weg nach Hause machen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.