Am Bahnhof Windeck Auto brennt lichterloh: Sollten Spuren vernichtet werden?

125594210

Auf dem Parkplatz am Bahnhof in Windeck-Herchen stand ein Auto lichterloh in Flammen. Das Symbolfoto zeigt einen Pkw, der Oktober 2019 komplett ausbrannte. 

Windeck – Mittwoch gegen 21.30 Uhr stand auf dem Parkplatz am Bahnhof Windeck-Herchen ein Auto in Flammen. Die Polizei geht davon aus, dass es vorsätzlich angezündet wurde – um Spuren zu verwischen?

Zeugen hatten Polizei und Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der rote Renault Twingo nicht mehr zu retten. Die Wehr löschte das in Vollbrand stehende Auto. Währenddessen entdeckten Beamte in einem Gebüsch ganz in der Nähe Gegenstände aus dem Wagen. 

Bahnhof Windeck: Polizei fand in Gebüsch Sachen, die aus dem Auto stammten

Darunter ein Warndreieck sowie ein Serviceheft. Die Sachen waren aus dem Renault entfernt worden, bevor er in Brand gesteckt wurde. „Zeugen hatten zwei dunkel gekleidete, verdächtige Personen am Fahrzeug beobachtet, die sich vom Bahnhof in Richtung Brücke entfernt hatten“, erzählt Polizeisprecher Stefan Birk. Ob das Duo im Zusammenhang mit dem Brand stehe, sei aber unklar. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Hier lesen Sie mehr: Hanf-Plantage im Swimmingpool: Nachbar brachte Drogendealer aus Windeck zur Strecke

Das Auto wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Möglicherweise war es aufgebrochen worden und die Flammen sollten Beweise vernichten. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241/541-3421 entgegen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.