Erhebliche Schäden Vollsperrung ab Samstag: Wichtige Kölner Strecke dicht – auch ICE betroffen

Ein ICE fährt in den Kölner Hauptbahnhof ein. Vom 1. Oktober bis 4. Oktober kommt es allerdings im Fernverkehr zu Störungen.

Ein ICE fährt in den Kölner Hauptbahnhof ein. Vom 1. Oktober bis 4. Oktober kommt es allerdings im Fernverkehr zu Störungen.

Die Deutsche Bahn muss die Zugstrecke zwischen Köln und Wuppertal sperren. Das hat auch Auswirkungen auf den Fernverkehr.

Die Jahrhundertflut im Juli 2021 und die Folgen: Nun muss die Deutsche Bahn die Zugstrecke zwischen Köln und Wuppertal sperren. Eine Vollsperrung – und das ausgerechnet in den Herbstferien.

Wie die Bahn mitteilt, hat das Wasser zu erheblichen Beschädigungen geführt. Betroffen ist der Bereich zwischen Haan-Gruiten und Opladen.

Zugstrecke zwischen Köln und Wuppertal gesperrt: Deutsche Bahn muss Schlammschäden beseitigen

Weiter heißt es: Um die Strecke schnellstmöglich wieder befahrbar zu machen, haben die Experten und Expertinnen der Deutschen Bahn bereits im letzten Jahr Maßnahmen zur Hang- und Dammsicherung durchgeführt und es wurden teilweise neue Oberleitungsmaste errichtet.

Alles zum Thema Deutsche Bahn

Die dauerhafte Beseitigung der Schlammschäden sollte eigentlich erst 2023 beginnen. Begutachtungen machten aber bereits ab dem 31. Mai 2022 eine Geschwindigkeits-Reduzierung von 160 Km/h auf 70 Km/h notwendig.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Auswirkungen auf den Zugverkehr:

  • Fernverkehrszüge, die auf der Strecke Bonn/Köln – Berlin und Hamburg – Köln – Süddeutschland verkehren, werden umgeleitet. Die Halte in Hagen, Wuppertal und Solingen (und teilweise Köln) entfallen.
  • Fernverkehrszüge der Strecke Köln – Dresden beginnen und enden bereits in Dortmund.
  • Im Nahverkehr sind die Züge der RE7 und des RB48 (beide National Express) betroffen.
  • Die RE 7 wird ab Wuppertal-Vohwinkel (Ersatzhalt) über Düsseldorf Hbf (Ersatzhalt) nach Neuss umgeleitet. Die Halte Köln Hbf, Köln Messe/Deutz, Opladen und Solingen entfallen. Wegen anderer Baumaßnahmen fällt die Linie RE 7 zwischen Köln und Neuss aus. Stattdessen gibt es einen Pendelverkehr zwischen Neuss und Krefeld. Ein entsprechender Schienenersatzverkehr (SEV) ist eingerichtet. Fahrgästen zwischen Köln und Wuppertal wird der Weg über Düsseldorf Hbf (mit Umstieg) empfohlen.
  • Die RB 48 wird zwischen Haan-Gruiten und Leverkusen-Manfort durch Busse ersetzt. Der SEV bedient alle Halte der Linie RB 48.

Um eine weitere Reduzierung oder Sperrung abzuwenden, muss die Beseitigung der Schlammschäden nun sofort durchgeführt werden.

Heißt: Die Strecke ist von Samstag (1. Oktober 2022), 21 Uhr, bis zum 4. Oktober 2022, 21 Uhr, gesperrt. Während dieser Zeit werden mittels Großmaschinen die Schäden auf einer Gesamtlänge von 1400 Meter dauerhaft beseitigt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.