Erhebliche Schäden Vollsperrung! Bahn macht wichtige Kölner Strecke dicht – auch ICE betroffen

16-Jährige wieder da Nach plötzlichem Verschwinden in Köln: Jugendliche meldet sich aus Belgien

Polizisten sichern die DITIB-Moschee auf die in den frühen Morgenstunden ein Brandanschlag verübt werden sollte.

Die seit Dienstag vermisste Sidar Ahmad ist wieder aufgetaucht. Das Foto aus dem Jahr 2021 zeigt einen Polizeieinsatz in Köln Ehrenfeld.

Die 16-jährige Sidar ist wieder da! Nachdem die Kölner Polizei nach ihr gesucht hatte, hat sie sich nun gemeldet.

Die seit Dienstag vermisste 16-jährige Sidar A. ist wieder da. Wie die Kölner Polizei nun mitteilte, hat sie sich am Donnerstag (12. August) auf der Polizeidienststelle in Belgien gemeldet.

Der Jugendlichen soll es nach Angaben der Polizei gut gehen, sie sei aus persönlichen Gründen eigenständig bis nach Belgien gereist, wo sie sich anschließend bei der Polizei meldete.

16-jährige Vermisste wieder in Belgien wieder aufgetaucht

Sidar war am Dienstag (9. August) nach dem Verlassen des Kölner Doms gegen 17 Uhr in der Menschenmenge verloren gegangen.

Alles zum Thema Polizei Köln

Sie war mit ihrer in Island lebenden Familie in Duisburg, um weitere Familienangehörige zu besuchen. Am Dienstag (9. August) hatte sich die Jugendliche gemeinsam mit ihrer Familie in Köln für einen Tagesausflug aufgehalten. Unter anderem besuchten sie den Kölner Dom.

Die Polizei hatte angegeben, dass die 16-Jährige während ihres Verschwindens über kein Bargeld verfügt und zudem nur ein Handy mit einer isländischen SIM-Karte ohne Guthaben bei sich hatte. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.