Kölner mit toller Aktion vor Heiligabend „Menschen stehen schon um den halben Dom herum“

Menschen stehen bei einer Impfaktion zu Weihnachten vor dem Kölner Dom in einer Warteschlange.

Menschen stehen bei einer Impfaktion zu Weihnachten am 24. Dezember vor dem Kölner Dom in einer Warteschlange.

Hunderte Menschen sind vor Heiligabend zum Kölner Dom gegangen – nicht etwa, um eine Messe zu feiern. Sondern um das einzig Richtige zu tun.

Denn im Kölner Dom haben sich an Heiligabend zahlreiche Menschen gegen Corona impfen lassen. Schon am Morgen gegen 8.30 Uhr bildete sich eine kleine Schlange, die nach und nach immer länger wurde.

„Wir gehen davon aus, dass wir vier- bis fünfhundert Impfdosen verabreichen können. Das Interesse und der Andrang sind sehr groß“, sagte ein Domsprecher der dpa am Mittag. „Die Menschen stehen schon um den halben Dom herum.“

Die Impfungen in Köln fanden allerdings nicht im Kirchenschiff statt, sondern im angrenzenden Dreikönigensaal. Das Impfen sei ein Zeichen der Nächstenliebe, sagte Dompropst Guido Assmann.

Alles zum Thema Weihnachten
Dompropst Guido Assmann erhält bei einer Impfaktion zu Weihnachten im Dreikönigensaal des Kölner Doms eine Booster-Impfung.

Dompropst Guido Assmann erhält bei einer Impfaktion zu Weihnachten im Dreikönigensaal des Kölner Doms eine Booster-Impfung.

„Indem wir uns impfen lassen, schützen wir nicht nur uns selbst, sondern können auch Menschenleben retten.“ Damit passe die Impfaktion wunderbar zur Weihnachtsbotschaft, sagte Assmann. Weihnachten sei auch ein guter Zeitpunkt, den Helferinnen und Helfern in der Corona-Pandemie zu danken. (dpa/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.