Streit in Köln eskaliert Ehemann sticht mit Küchenmesser zu – Frau (34) lebensgefährlich verletzt

In Köln-Müngersdorf wurde eine Frau (34) von ihrem Ehemann mit einem Küchenmesser angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Das Symbolfoto den Kölner Rettungsdienst bei einem Einsatz am 25. September 2019.

In Köln-Müngersdorf wurde eine Frau (34) von ihrem Ehemann mit einem Küchenmesser angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Das Symbolfoto den Kölner Rettungsdienst bei einem Einsatz am 25. September 2019.

In Köln-Müngersdorf wurde am Mittwochabend eine 34-jährige Frau von ihrem Ehemann mit einem Küchenmesser lebensgefährlich verletzt.

Familien-Drama im Kölner Stadtteil Müngersdorf. Dort kam es nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwochabend (28. September 2022) in einer Wohnung zu einem heftigen Streit.

Eine 34 Jahre alte Frau wurde mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert und musste notoperiert werden.

Köln-Müngersdorf: Ehemann verletzt Frau mit Küchenmesser – Not-OP

Einsatzkräfte der Polizei nahmen den Ehemann der 34-Jährigen noch am Tatort fest.

Alles zum Thema Polizei Köln

Ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann gegen 19.50 Uhr mit seiner Ehefrau in Streit geraten sein und sie mit einem Küchenmesser angegriffen haben.

Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Hintergründe der familiären Auseinandersetzung sind bislang unklar. Die Staatsanwaltschaft Köln prüft aktuell, ob der Mann einem Haftrichter vorgeführt wird. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.