Verkehr rund um Köln A3 mal wieder das Sorgenkind – defekter Lkw sorgte für Stau

In Köln wird Stau zum CSD 2020 erwartet.

In Köln gab es am Donnerstagmorgen (28. Oktober) Staus mit langen Verzögerungszeiten auf den Autobahnen rund um Köln (undatiertes Archivfoto).

Am Donnerstagmorgen hatten die Autofahrer rund um Köln mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu kämpfen. Stau gab es vor allem auf der A3.

Köln. Starke Nerven und ein gutes Zeitpolster brauchten am Donnerstag (28, Oktober) Autofahrer, die rund um Köln und in der Region auf den Autobahnen unterwegs waren.

A3 in Köln: Stau wegen defekten Lkws nahe Dreieck Heumar

Besonders betroffen war einmal mehr die Autobahn A3 in Köln, diesmal im Bereich des Autobahndreiecks Heumar. Hier blockierte lange Zeit ein defekter Lkw den Verkehr. 

Und hier standen die Autofahrer am Donnerstagmorgen im Stau:

  • A3 Richtung Frankfurt: Zwischen Lohmar-Nord und Dreieck Köln-Heumar wegen Bergungsarbeiten 
  • A4 Aachen Richtung Köln: Zwischen Köln-West und Köln-Klettenberg 
  • A4 Olpe Richtung Köln: Zwischen Bergisch Gladbach-Frankenforst und Kreuz Köln-Ost wegen eines Unfalls
  • A555 Bonn Richtung Köln: Zwischen Köln-Godorf und Kreuz Köln-Süd sowie in der Gegenrichtung zwischen Bornheim und Bonn-Nord

Insgesamt gab es am frühen Donnerstagmorgen in NRW (besonders betroffen mal wieder das Rheinland) in der Spitze rund 150 Kilometer Stau – unter anderem auch, weil immer noch wichtige Autobahnabschnitte wegen der Flutschäden gesperrt sind. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.