+++ EILMELDUNG +++ Film-Fiesling der 80er Jahre Dabney Coleman ist tot

+++ EILMELDUNG +++ Film-Fiesling der 80er Jahre Dabney Coleman ist tot

Mit Ehemann Eko Fresh in KölnZehn Jahre Martyrium: Sarah Bora packt über häusliche Gewalt aus

Prominente Unterstützung am „Tag des Kriminalitätsopfers“: Rapper Eko Fresh und seine Frau Sarah Bora sprechen in Köln über ihr Engagement. 

Sexuelle Übergriffe, häusliche Gewalt, brutale Raubüberfälle: Mehr als 26.000 Menschen sind im vergangenen Jahr in Köln Opfer von schwerwiegenden Straftaten geworden – das waren mehr als 71 pro Tag! Taten, die oft nicht nur körperliche, sondern auch tiefe seelische Spuren hinterlassen.

Auch Sarah Bora, Ehefrau des Kölner Rappers Eko Fresh, war Opfer häuslicher Gewalt. Zehn Jahre dauerte ihr Martyrium, wie sie am Mittwoch (22. März 2023) bei einem Aktionstag der Kölner Polizei am „Tag des Kriminalitätsopfers“ vor der Kirche St. Heribert in Deutz erzählte.

Seitdem engagiert sich die Musikerin für Frauen, die Gewalt erfahren haben. Eko Fresh, der sich seit Jahren für soziale Projekte einsetzt, ist Ehrenamtspate 2023 der Stadt Köln. 

Dem Ehepaar ist es wichtig, gemeinsam mit der Polizei Köln und dem Weißen Ring für die Arbeit der Hilfsorganisation zu werben und Kriminalitätsopfern Wege aus der Not aufzuzeigen. In den beiden Videos erzählen Sarah Bora und Eko Fresh von ihrem Engagement und warum sie das tun.