Skurriles Diebesgut Polizei nimmt Kölner Drogenhändler (35) fest – Fund in seiner Wohnung überrascht

Polizeiliche Festnahme: Einem Mann werden Handschellen angelegt.

Die Kölner Polizei hat einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Auf dem Foto nimmt die Polizei am 1. Juli 2021 einen Falschfahrer fest.

In Köln wird ein mutmaßlicher Drogenhändler am Mittwoch (6. Oktober) dem Haftrichter vorgeführt. Die Polizei hat bei dem 35-Jährigen skurriles Diebesgut sichergestellt.

Köln. Skurriler Fund bei einem Kölner Drogendealer: In der Nacht auf Mittwoch (6. Oktober) haben Polizisten einen Drogendealer (35) festgenommen, der ihnen gegen Mitternacht zunächst auf der Kalker Hauptstraße in Köln-Kalk aufgefallen war.

Köln: Polizei findet bei Drogendealer auch skurriles Diebesgut

Das Streifenteam beschlagnahmte vor Ort mehrere Verkaufsbeutel Marihuana und Amphetamine.

Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Kölner Beamten neben weiteren Drogen auch mutmaßliches Diebesgut: einen E-Scooter, ein Mobiltelefon, einen fremden Ausweis sowie eine Bankkarte.

Vor allem der E-Scooter in der Wohnung dürfte die Polizisten durchaus überrascht haben. Die Ermittlungen dazu dauern an. Der bereits vorbestrafte Drogendealer soll noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.