Bluttat in Kölner City Mann (24) in Lebensgefahr – Fall gibt Polizei noch Rätsel auf

Polizeieinsatz in Köln Brutale Szenen spielen sich in Treppenhaus ab – Bewohner gehen dazwischen

Ein Tatort ist mit Flatterband der Polizei abgesperrt.

Polizeieinsatz in Köln-Mülheim: Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses ist am Sonntag (18. September 2022) eine Frau (39) schwer verletzt worden. Das Symbolfoto entstand am 5. Mai 2022 bei einem Polizeieinsatz in der Kölner Innenstadt.

Zeugen haben in einem Mehrfamilienhaus in Köln-Mülheim einer Frau möglicherweise das Leben gerettet. Sie gingen dazwischen, als ihr Lebensgefährte sie brutal angriffen haben soll.  

In einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Köln-Mülheim haben sich dramatische Szenen abgespielt. Wie die Polizei am Dienstag (20. September 2022) bekannt gab, wurde bei einem Gewaltexzess eine Frau (39) schwer verletzt. 

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese richten sich gegen den Lebensgefährten (26) des mutmaßlichen Opfers. 

Köln-Mülheim: Frau in Treppenhaus angegriffen, Zeugen schreiten ein

Am Sonntag gegen 15.10 Uhr soll der Tatverdächtige in dem Haus an der Bergisch Gladbacher Straße der 39-Jährigen, die im Treppenhaus am Boden lag, mehrfach gegen den Kopf getreten haben. 

Alles zum Thema Polizei Köln

Der Kölner Kripo liegen mehrere Zeugenaussagen vor. Hausbewohner, die durch Schreie auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden waren, hatten den Mann von der Frau weggezerrt, ihn festgehalten und die Polizei alarmiert.

Der 26-Jährige wurde wegen des Verdachts des versuchten Totschlags festgenommen. Er war laut Polizei alkoholisiert. Seine Lebensgefährtin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Inzwischen wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt. Der schickte ihn in Untersuchungshaft. Die Hintergründe der Tat sind laut Polizei noch unklar, die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. Das Paar wohnte nicht in dem Mehrfamilienhaus, soll dort zu Besuch gewesen sein. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.