Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Nach Brings-Erfolg Genialer Plan: Auto-Konzerte mitten in Köln – den Platz kennt jeder

1dd658eb-7b5f-4f94-b737-feed8fb029ab

Mitten in der Stadt liegt einer der bekanntesten Festplätze Kölns.

Köln  – Brings haben gezeigt, wie es geht: Ihr Konzert im Porzer Autokino rief auch andere Veranstalter auf dem Plan. Inzwischen gibt es am Girlitzweg ein zweites Kölner Autokino (hier lesen Sie mehr). Und auch die Bay GmbH und Kölner Sportstätten setzen nun aufs Auto. Ihr Plan soll dazu führen, dass der Kölner Konzertsommer doch nicht ganz ausfällt.

MDS-KSTA-2019-09-21-71-152514492 (2)

Rapper Mo Torres könnte am Südstadion auftreten. 

Normalerweise zeigen Micki Pick und Klaus Eschmann als Betreiber des Open-Air-Kinos am Rheinauhafen Filme. Doch bei ihrem neuen Vorhaben setzen die beiden Veranstalter vor allem auf Musik, Kabarett, Comedy und Theater. Mit den Kölner Sportstätten hat das Duo einen Partner gefunden, so dass schon ab Mitte Mai einer der bekanntesten Festplätze Kölns bespielt werden könnte: der Parkplatz am Südstadion. Dort, wo sonst Kölschfest, Oktoberfest und andere Events beheimatet sind.

Konzerte in Corona-Zeiten am Kölner Südstadion

Alles zum Thema Corona

Die Innenstadt-Lage in Zollstock zur Grenze der Südstadt hat für zahlreiche Kölner Künstler ihren Reiz, bestätigt Micki Pick. „Viele sind an uns herangetreten und fragten uns natürlich, ob wir eine Möglichkeit sehen, dass sie wieder auf einer Bühne stehen und spielen können.“

MDS-EXP-2020-04-12-71-160037491

Auch mit den Bläck Fööss gibt es Überlegungen.

Nach wie vor haben alle Kulturstätten wie Konzerthallen, Theater oder Clubs geschlossen. Sämtliche Veranstaltungen sind verschoben worden – und auch das nur mit einem Fragezeichen. Pick: „Die Kultur-Szene leidet extrem.“

Konzerte am Kölner Südstadion mit Bläck Fööss und Mo Torres?

Die neue Open-Air-Fläche soll nun Abhilfe schaffen. Die Veranstalter stehen nach eigenen Angaben derzeit in Kontakt zu Künstlern und Bands wie Bläck Fööss, Gerd Köster und Frank Hocker, Mo Torres oder Jürgen Becker. Auch überregionale Künstler hätten Interesse angemeldet.

Lärm-Probleme und Anwohner-Beschwerden, wie sie sonst bei Open-Air-Konzerten oft auftraten, wird es am Südstadion nicht geben. Den Veranstaltern zufolge spielen die Bands in Proberaum-Lautstärke ohne große Musikanlage. Der Sound kommt wie im Autokino über die UKW-Frequenz, die ausschließlich im Wagen gehört wird.

Hier lesen Sie mehr: So rockte Brings das Porzer Autokino

Dass das Auto einmal so eine Renaissance erfährt, hätten Pick, Eschmann und Sportstätten-Chef Lutz Wingerath so nicht gedacht. Waren die Pkw-Kinos bei ihren Anfängen vor 60 Jahren vor allem für Liebespaare ein sicherer Ort, so bieten sie nun Schutz in Zeiten von Corona und halten zumindest etwas Kultur aufrecht.

Die neue Open-Air-Fläche bietet laut Pick Platz für 200 bis 250 Autos und könnte von donnerstags bis sonntags bespielt werden. Die Eintrittspreise sollen sich je nach Künstler zwischen etwa 17 und 30 Euro bewegen.

Auto-Konzerte am Kölner Südstadion: Stadt prüft

Die Planungen sind weit vorangeschritten, so die Veranstalter. Die Genehmigungsunterlagen seien bei der Stadt Köln eingereicht worden, die dort derzeit geprüft werden.
Micki Pick ist guter Dinge: „Sollten seitens der Stadt keine Vorbehalte bestehen und die Verhandlungen mit diversen Kooperationspartnern abgeschlossen sein, können wir das Vorhaben beginnen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.