Einen Tag vorher war die Polizei da Schock in NRW-Stadt: Mann (†69) sprengt sich im Wald in die Luft

Messer-Attacke Zülpicher Straße Nächste Wende: Polizei Köln hat neuen Verdächtigen

Nach der Bluttat an der Zülpicher Straße hat die Polizei einen neuen Verdächtigen.

Nach der Bluttat an der Zülpicher Straße hat die Polizei einen neuen Verdächtigen.

Nächste Festnahme im Fall des auf der Zülpicher Straße in Köln durch Messerstiche getöteten Fußballers. Der Cousin des ersten Verdächtigen sitzt nun in Haft.

Köln. In den Ermittlungen zur tödlichen Messer-Attacke an der Zülpicher Straße in Köln geht es Schlag auf Schlag. Nachdem zunächst der 16-jährige Verdächtige wieder freigelassen wurde, haben die Fahnder nun am Samstag (7. August) die nächste Festnahme durchführen können.

Messer-Attacke Zülpicher Platz: Polizei Köln verhaftet nächsten Verdächtigen

Demnach sei ein 17-Jähriger am frühen Abend in einer Wohnung im Kölner Ortsteil Nippes festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, das 18-jährige Opfer durch einen Messerstich getötet zu haben, so die Polizei.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich nicht um irgendjemanden. Vielmehr teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass es sich bei dem 17-Jährigen um den Cousin des 16-Jährigen handelt, den die Polizei zunächst unter Verdacht hatte. Der junge Mann war erst kurz zuvor aus der U-Haft entlassen worden.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Wuppertal Brutale Attacke im Ausländeramt – Mitarbeiterin mit Messer schwer verletzt
  • Streit eskaliert in S12 Mann (57) in Kölner S-Bahn brutal attackiert – Polizei mit erfreulichem Update
  • Gewalt-Drama in NRW Mann (†31) bei Messerattacke in Solingen getötet
  • Tote in Köln und Dortmund Wenn Polizei gegen Polizei ermittelt – wie das genau funktioniert
  • Spanner-Alarm in Köln Kameras auf Damen-WC – Polizei weiß jetzt mehr über Inhalt der Clips
  • Gefährlicher Fund Stadt Köln mit eindringlicher Warnung: Rhein-Uferbereich nicht betreten
  • Chemie-Anschlag auf Kirmes Kölner (40) stellt sich: Neue Details belasten ihn auch in anderem Fall
  • Nach Festival verschwunden Jetzt gibt es traurige Gewissheit: Vermisster Tobias (25) tot aus See geborgen
  • Bei Routine-Kontrolle in Köln Polizei schnappt gesuchte Männer – die versuchen abzuhauen
  • Siegburger „Klangfabrik“ Nach tödlichem Messerangriff: NRW-Disco trifft endgültige Entscheidung

Polizei Köln erklärt Entwicklungen im Fall Zülpicher Straße

„Der dringende Tatverdacht gegen den ursprünglich Festgenommenen hatte sich im Zuge der Ermittlungen nicht mehr halten lassen“, erklärt ein Pressesprecher die Zusammenhänge. „Er war daraufhin gestern (6. August) auf Antrag der Staatsanwaltschaft aus der Untersuchungshaft entlassen worden.“

Inzwischen hätten sich jedoch die Verdachtsmomente gegen den 17-jährigen Cousin so verdichtet, dass die Staatsanwaltschaft gegen ihn einen Haftbefehl erwirkte.

Benefiz-Turnier für Todesopfer Zülpicher Straße in Köln

Der frühere Verein des Opfers, Deutz 05, richtet am Dienstag, 17. August, ein Benefiz-Turnier aus. Der 18-Jährige hatte in seiner Jugendzeit dort gespielt, sei ein „begeisterter und leidenschaftlicher Fußballer“ gewesen. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.