Sexuelle Belästigung Er fasste Mädchen (13) an die Brüste: Polizei stellt jugendlichen Kölner

Polizisten gehen in einer Gruppe durch den Bahnhof.

Die Polizei in Siegen stellte am Samstag (23. Juli) einen jugendlichen Kölner. Er soll ein 13-jähriges Mädchen sexuell belästigt haben. Das Symbolbild zeigt Polizistinnen und Polizisten am Kölner Hauptbahnhof am 13. Dezember 2021.

Ein Jugendlicher aus Köln soll am Wochenende ein 13-jähriges Mädchen sexuell belästigt haben. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter stellen.

Am Samstag (23. Juli) ist in Siegen ein 14-jähriger Kölner von der Bundespolizei gestellt worden. Zuvor soll er eine 13-Jährige sexuell belästigt haben.

Gegen 18 Uhr wandte sich das Mädchen, in Begleitung ihrer gleichaltrigen Freundin, an die Bundespolizei in Siegen. Sie gab an, dass sie kurz zuvor in der City-Galerie von einem Jugendlichen angesprochen wurde.

Sexuelle Belästigung: 14-jähriger Tatverdächtiger aus Köln

Die unfassbare Tat: Der Jugendliche soll ihr gegen ihren Willen an das Gesäß und an die Brüste gefasst haben. Obwohl sie deutlich ausdrückte, dass sie dies nicht wolle, soll er seine Handlung wiederholt und sie zudem auf die Wange geküsst haben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Daraufhin sei die Geschädigte mit ihrer Freundin vor dem Jugendlichen und seinem Freund weggelaufen.

Aufgrund der schnellen Kontaktaufnahme und der Personenbeschreibung durch die beiden Mädchen konnte der 14-jährige Tatverdächtige und sein Begleiter durch die Bundespolizei im Bahnhof Siegen gestellt werden. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung gegen den Kölner ein. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.