Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein – jetzt traurige Nachricht

Endlich wieder Livemusik Diese Kölner Konzert-Highlights im Sommer sollten Sie auf keinen Fall verpassen

Die Lanxess Arena in Köln-Deutz von außen.

Endlich wieder Konzerte in Köln: Im Sommer 2022 haben viele Stars Auftritte in der Domstadt geplant. Das Foto der Lanxess Arena wurde am 27. August 2021 aufgenommen.

Ein Sommer ohne Corona-Bechränkungen: Davon profitieren auch viele Musiker, denn sie können endlich wieder auftreten. Die größten Highlights in Köln und eine persönliche Empfehlung finden Sie hier.

Viele Musik-Stars haben unter der Corona-Pandemie gelitten. Nicht nur, dass die Konzerte als wichtige finanzielle Quelle wegfielen, auch das Musiker-Herz schmerzte, da die eigene Musik nicht vor Publikum präsentiert werden kann.

Doch jetzt geht es langsam wieder aufwärts und viele Konzerte können schon wieder ganz normal stattfinden.

Köln: Die größten Konzert-Highlights von Frühjahr bis Sommer

  • Madison Beer, 7. April 2022 (Live Music Hall): Die 23-jährige, in New York geborene Sängerin ist in den USA schon längst ein Pop-Star. Bekannt wurde sie damals durch ein YouTube-Video, welches von US-Star Justin Bieber geteilt wurde. Nun kommt die Sängerin mit ihrer „The Life Support Tour“ nach Deutschland und tritt in der Live Music Hall in Köln auf. Vor allem weibliche, jüngere Fans dürften sich auf den Auftritt von Beer freuen.
  • The Magical Music of Harry Potter, 27. April 2022 (Lanxess Arena): Auch für Filmfans steht in diesem Frühjahr ein Highlight auf dem Programm. Mit „The Magical Music of Harry Potter“ kommt die Oscar-preisgekrönte Filmmusik der bekannten Harry Potter Filmreihe in einem Konzertabend erstmals nach Köln. Original-Darsteller, Starsolisten, das London Philhamonic and Symphonic Film-Orchester und Chor sowie ein Magier erwecken die Filmmusik in einer besonderen Show zum Leben. Harry-Potter-Fans kommen hier sicherlich auf ihre Kosten.
  • Brings, 30. April 2022 (Lanxess Arena): Auch die lokale, kölsche Musik kommt in diesem Frühjahr nicht zu kurz. Die Kölner Kult-Band „Brings“ kann nach mehrmaligem Verschieben nun endlich die „MaiPolkaParty“ wiederholen und gemeinsam mit den Fans in der Lanxess Arena in den Mai tanzen und singen.
  • A-ha, 15. Mai 2022 (Lanxess Arena): 1985 landete die norwegische Gruppe um Frontmann Morten Harket mit „Take on Me“ einen Welthit, der einen riesigen Erfolg ebnete. Ihr Debütalbum „Hunting High and Low“ verkaufte sich weltweit mehr als zwölf Millionen Mal. Jetzt treten sie diesen Mai in der Lanxess Arena auf und bringen ihre Fans in Köln zusammen.
  • Udo Lindenberg, 10. & 11. Juni 2022 (Lanxess Arena): Der Kult-Sänger mit dem Hut und der Sonnenbrille kommt gleich im Doppelschlag nach Köln in die Lanxess Arena. Auf seiner „Udopium Tour“ kommt der 75-Jährige nach langer Live-Pause zurück auf die Bühne. Die Beliebtheit Lindenbergs zeigte sich im Kartenvorverkauf. Innerhalb der ersten Stunde waren bereits 60.000 Tickets weg, nach dem ersten Tag waren es schon 100.000. Deshalb bekommt Udo unter anderem in Köln auch ein Zusatzkonzert.
Alles zum Thema Musik
  • Kasalla, 17. Juni 2022 (Rhein-Energie-Stadion): Es wird das wahrscheinlich wichtigste Konzert für die Kölner Band „Kasalla“ in diesem Sommer. Seit mehr als zwei Jahren ist das Konzert vor über 40.000 Menschen geplant und konnte aufgrund der Pandemie nicht in diesem Größenumfang stattfinden. Die fünf Bandmitglieder freuen sich auf „das größte Abenteuer der Bandgeschichte“.
  • Billie Eilish, 21. Juni 2022 (Lanxess Arena): Billie Eilish ist eine der größten Musik-Sensationen der letzten Jahre. Mit gerade einmal 20 Jahren hat sie bereits mehrere Millionen Fans und ist siebenfache Grammy-Preisträgerin. Im Februar 2021 erschien eine Dokumentation über ihre Person bei Apple TV+ und ihr erstes Buch „Billie Eilish“ wurde ebenfalls 2021 veröffentlicht. Die US-Amerikanerin genießt eine immense Aufmerksamkeit auf der ganzen Welt, was sich auch in den Ticketverkäufen ihrer „Happier Than Ever“-Tour widerspiegelt. Das Konzert in Köln ist bereits seit dem vergangenen Jahr ausverkauft.
  • Queen & Adam Lambert, 26. Juni 2022 (Lanxess Arena): Queen ist Kult. Seit den 1970er Jahren ist die britische Rockgruppe im Musikgeschäft und das auch sehr erfolgreich. Auch ohne Frontsänger-Ikone Freddy Mercury, der bereits 1991 verstarb, und Bassist John Deacon tritt die Band weiterhin auf. Mit Unterstützung durch Sänger Adam Lambert geht es nach zwei verschobenen Terminen nun auch auf die „Rhapsody-Tour“ in Köln.
  • Red Hot Chilli Peppers, 5. Juli 2022 (Rhein-Energie-Stadion): Sechs Jahre sind seit dem letzten, dem elften Studioalbum der gefeierten Funk- und Alternative-Band aus den USA vergangen. Für das Jahr 2022 ist nun neben dem nächsten Album (geplant für den 1. April 2022) auch eine Stadiontournee für den Sommer geplant. Dafür stellt die Stadt Köln das Zuhause des 1. FC Köln zur Verfügung. Als Gäste sind unter anderem „ASAP Rocky“ und „Thundercat“ für die Tournee geplant. Für das Mega-Event sind aktuell noch Karten erhältlich, allerdings müssen Fans dafür ordentlich in die Tasche greifen, um die große Party von RHCP in Müngersdorf mitzuerleben.
  • Sunrise Avenue, 23. August 2022 (Lanxess Arena): Endlich vorbei? So oder so ähnlich müssen sich die Mitglieder der finnischen Band Sunrise Avenue fühlen, da sie ihre „Thank You For Everything“-Abschiedstournee bereits seit 2020 mehrfach verschieben mussten. Nun kommen die finnischen Rocker um Frontmann Samu Haber im August nach Köln, um sich auch in der Domstadt gebührend von ihren Fans zu verabschieden.

Neben den hier vorgestellten Musik-Highlights gibt es noch eine persönliche Empfehlung von EXPRESS.de-Reporter Lennart Fitzler für den Spätsommer:

  • LUIS, 7. September 2022 (Club Bahnhof Ehrenfeld/YUCA): Er ist der wahrscheinlich unbekannteste Künstler in dieser Auflistung. Allerdings muss man den jungen Rapper aus einer Kleinstadt in Norddeutschland bereits jetzt auf dem Schirm haben. Auf Instagram folgen ihm 30.000 Fans, bei Spotify hören ihn sogar schon über 400.000 Menschen monatlich. Bereits seit 2015 ist der junge Künstler musikalisch aktiv; rappte zunächst auf Englisch, mittlerweile auf Deutsch. „Luis“ wird mit seiner Musik in der sogenannten Trap-Szene eingeordnet, sticht hier aber mit einem einzigartigen Sound durch prägnante 808's und tiefsinnigen Texten heraus. Mit seinem ersten offiziellen Album „Internetbaby“ knackte er bereits wenige Wochen nach Veröffentlichung die Millionen-Streams-Marke und geht damit nun auf Deutschland-Tour. Durch seine Menge an bereits veröffentlichter Musik sehen ihn viele bereits nicht mehr als Newcomer. Sein Erfolg ist also schon vorprogrammiert. Für seine Tour gibt es in einigen Städten noch Karten. Das Konzert im YUCA in Köln wurde bereits einmal verschoben und ist mittlerweile ausverkauft. Ob live oder digital: „Luis“ Musik muss man gehört haben.

Die kommenden Monate bringen also einiges für Musik-Fans aus Köln nach der langen, Konzert-losen Corona-Zeit. Bleibt nun abzuwarten, ob sich die Corona-Regelungen noch verändern und einen Musik-reichen Sommer möglicherweise doch noch verhindern könnten. (fit)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.