Übergriff bei CSD-Feier Kölner Bürgermeisterin wurde sexuell belästigt

17092019_E-Mobilitaetstag_4901

Elfi Scho-Antwerpes, hier ein Foto aus dem November 2019, wurde sexuell belästigt.

Köln – Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, wurde am Wochenende Opfer eines Übergriffs.

Im Rahmen einer Feierlichkeit am Rande des Christopher Street Days (CSD) in der Marsilstein Straße nahe der Schaafenstraße wurde sie sexuell belästigt und stellte daraufhin Strafanzeige.

Kölner Bürgermeisterin wurde sexuell belästigt

Der Mann sei sehr alkoholisiert und aggressiv gewesen, bestätigt Scho-Antwerpes gegenüber EXPRESS. Zunächst habe sie ihn freundlich auf den einzuhaltenden Mindestabstand hingewiesen.

Daraufhin kam er der Bürgermeisterin sehr nahe ans Gesicht und fasste ihr zu allem Überfluss an die Brust.

„Ich habe ihm sehr laut und deutlich zu verstehen gegeben, dass er sich entschuldigen soll”, erinnert sie sich. Doch der Täter sei nicht dazu bereit gewesen.

Hier lesen Sie mehr: „Alle haben zugeschaut” – Belästigt und beleidigt: Kölnerin prangert heftige KVB-Tat an

Schließlich wendete sich Scho-Antwerpes an die Polizei vor Ort. „Ich zeigte ihnen den Mann und sie leisteten hervorragende Arbeit”, erinnert sie sich, „auch die Polizistinnen kümmerten sich sehr gut um mich.”

Elfi Scho-Antwerpes will Frauen Mut machen

Die Bürgermeisterin betont, dass Alkohol niemals eine Entschuldigung für solch ein Verhalten sein darf.

„Auch, wenn es Frauen oft unrechtmäßig vorgeworfen wird”, setzt sie hinzu, „ich trug keinen kurzen Rock, sondern eine Jeans.”

Scho-Antwerpes wisse noch nicht, wie sie mit dem Erlebnis umgehen werde. „So etwas vergisst man nicht mehr.”

Ihr sei besonders wichtig, anderen Frauen Mut zu machen, solche Vorfälle nicht zu verschweigen, sondern darüber zu sprechen. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.