Kölner Polizei fassungslos Pärchen Arm in Arm am Neumarkt: Doch Videos zeigen die böse Wahrheit

Das Schild am Eingang der Schildergasse, dazu viele Menschen.

Am Eingang zur Schildergasse, hier ein Symbolfoto aus dem Juli 2021, wurde das Pärchen dingfest gemacht.

Das Zusammenspiel einer aufmerksamen Zeugin und der Videoüberwachung hat dafür gesorgt, dass die Polizei zwei Dieben am Neumarkt das Handwerk legen konnte.

Sie wirkten entspannt, verliebt und überhaupt nicht böse: Doch wie sehr der äußere Eindruck täuschen kann, hat ein vermeintliches Pärchen am Kölner Neumarkt am Samstagabend (12. Februar) gezeigt: Für die 32-jährige Frau und den 39-jährigen Mann ging es von der Straße in Richtung Haftrichter, der sie bereits am Sonntag (13. Februar) begrüßte.

Was war passiert? Gegen 16.45 Uhr gingen die beiden „Verliebten” am Neumarkt auffällig dicht hinter einem Mann her. Und dann passierte es: „Abgeschirmt durch seine Komplizin entwendete der 39-Jährige aus dem Rucksack des Geschädigten ein Portemonnaie“, erklärt ein Sprecher der Polizei.

Diebe am Neumarkt: Harmloses Pärchen entpuppt sich als brandgefährlich

Allerdings hatten die beiden die Rechnung ohne eine Zeugin gemacht, die die Tat trotzdem bemerkte, schnell reagierte und per Notruf die Polizei verständigte. Zwar konnten die Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei zunächst fliehen, doch ihr „Erfolg“ war nicht von langer Dauer.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Überholdrama in NRW Mann stirbt nach Kollision, Begleiter kämpft um sein Leben 
  • Er hat ihn selbst gegraben Tunnel stürzt über Bankräuber zusammen – er fleht: „Hilfe, bitte befreit mich!“
  • Attentat erschüttert Montenegro Amokläufer erschießt zehn Menschen, zwei Kinder unter den Opfern 
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt
  • NRW-Autobahn Lkw-Fahrer hält Zettel mit „112“ hoch – was dann passiert, macht fassungslos
  • Obdachloser in Köln mit Glasflasche attackiert Nach Flucht: Polizei nimmt Angreifer (28) fest
  • Drama in Solingen Mann (†31) mit Messer getötet: Entscheidung zu Verdächtigem gefallen
  • Schock für Taxifahrer in Köln Mann (19) zückt Waffe und raubt Bargeld – Flucht in Linienbus endet schnell 
  • Düsseldorfer Altstadt 25-Jähriger niedergestochen: Polizei einen Monat später mit Erfolg
  • Prügelattacke in Köln Tatverdächtiger verletzt Opfer (32) mit Schlägen und Tritten – dann flüchtet er

„Mit Hilfe der Aufnahmen der polizeilichen Kameras fahndeten die Videobeobachter von Köln-Kalk aus nach den Flüchtigen und entdeckten sie knapp eine Stunde später wieder, als diese erneut durch den von den Kameras erfassten Bereich am Neumarkt liefen“, so der Polizeisprecher.

Diebe in Köln gestoppt: Drei Fälle innerhalb kurzer Zeit registriert

Die Folge: Mehrere Streifenteams der Innenstadtwache stellten die Gesuchten kurz darauf am Anfang der Schildergasse.

Vor ihrer Festnahme hatten die Tatverdächtigen noch mit der gleichen Masche versucht, eine weitere Frau zu bestehlen. Die dritte Tat, die nicht von den Kameras aufgezeichnet wurde, berichtete ein 13-jähriger Junge den Einsatzkräften der Polizei vor Ort.

Die 32-Jährige (wie ihr Mittäter ohne festen Wohnsitz in Deutschland) soll ihm von hinten in die Hosentasche gefasst und seinen Schlüsselbund herausgezogen haben. Als dieser Boden fiel und sich der junge Kölner umdrehte, sollen die Tatverdächtigen von ihm abgelassen haben. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.