Drittes heftiges Erdbeben in der Türkei Über 1500 Todesopfer an der Grenze zu Syrien

Messer-Attacke Kölns blutige Halloween-Nacht: Nach Streit sticht Teenager eiskalt zu

Mann hält ein Messer gezückt.

Wie auf unserem Symbolfoto zückte der Täter ein Butterfly-Messer auf dem Hohenstaufenring in Köln.

Blutige Halloween-Nacht in Köln: Nach der Tötung in Bickendorf ereignete sich eine weitere Attacke: Dieses Mal auf dem Hohenstaufenring.

Köln. Am Montagmorgen (1. November) ist ein 29 Jahre alter Mann auf dem Hohenstaufenring durch einen Messerstich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, brachten Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus, das er aber auf eigenen Wunsch nach der Erstbehandlung wieder verließ.

Köln: Teenager (17) zückt Messer auf den Ringen und sticht zu

Nach ersten Ermittlungen der Kölner Polizei  soll der 29-Jährige gegen 5 Uhr mit einer Gruppe junger Männer auf den Kölner Ringen  in Streit geraten sein. Ein 17-Jähriger aus dieser Gruppe soll daraufhin ein Messer gezogen und dem 29-Jährigen in die Schulter gestochen haben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Polizisten stellten die Gruppe auf der Zülpicher Straße und fanden das mutmaßliche Tatmesser bei dem alkoholisierten Jugendlichen. Er wurde festgenommen. Auf richterliche Anordnung entnahm ein Arzt dem 17-Jährigen eine Blutprobe. (bas)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.