Mitmachen! Kölns Ex-OB Schramma verschenkt Roncalli-Loge aus rührendem Anlass

Aufbauarbeiten von Circus Roncalli auf dem Neumarkt Ende März.

Aufbauarbeiten von Circus Roncalli auf dem Neumarkt Ende März.

Fritz Schramma verschenkt 2x4 Logenkarten für den Circus Roncalli an Familien mit ukrainischen Geflüchteten.

Ein Mann im (Un-) Ruhestand! Kölns Ex-OB Fritz Schramma ist bekanntlich nach wie vor „Hans Dampf in allen Gassen“, gerade sorgt er sich nach einem Sturz eines Bekannten fürsorglich um seine Genesung.

Allerdings: Auch Schramma treiben aktuell die Bilder aus der Ukraine um. Doch er will aus der Not eine Tugend machen und lässt mit einer wirklich schönen Aktion aufhorchen. „Ulla und ich sind wahre Fans vom Circus Roncalli“, sagt Schramma. Der Circus gastiert aktuell in Köln. „Ich durfte mit Ulla die Premiere besuchen und war begeistert wie immer.“

Fritz Schramma

Fritz Schramma bei einem Interview 2018.

Er schwärmt über das Programm „Kunst für alle“: „Sie ist über alle Nationen auch ohne Sprache durch spaßige Gestik, Evergreen Musik, fantasievolle Bilder und vielfältige Lichteffekte international verständlich und Labsal für die Seele“.

Alles zum Thema Ukraine
  • Krieg Russland meldet Einnahme von ukrainischer Großstadt – Kyjiw widerspricht
  • Ukraine-Krieg Nord- und Ostsee von Russland besetzt: Diese Deutschland-Karte geht unter die Haut
  • Olaf Scholz Spott und Hohn über Kleiderwahl des Kanzlers – „Mein Gott, wie peinlich!“
  • Bei „Markus Lanz“ Wladimir Klitschko bittet Scholz plötzlich um Verzeihung
  • „Das wurde erzwungen“ Putin mit unfassbaren Aussagen über seinen Krieg in der Ukraine
  • Sorge vor Gas-Stopp Habeck spricht in ARD-„Tagesthemen“ extreme Maßnahmen für Deutsche an
  • Vika (28) musste flüchten, jetzt will sie helfen Ukrainerin startet ganz besondere Aktion in Köln
  • „Anne Will“ Expertin reißt der Geduldsfaden: „Russland macht die Ukraine platt“
  • Kremlkritiker spricht Klartext über Putin „Der Westen begeht einen dramatischen Fehler“
  • Melnyk will sich entschuldigen „Hat viele nicht nur in Deutschland vor den Kopf gestoßen“

Köln: Karten für Roncalli von Fritz Schramma für Menschen in Not

Beim Besuch kam Schramma dann ein Gedanke. „Ich habe zuhause noch Karten für Roncalli gehabt, die ich vor Coronagekauft habe und nicht einlösen konnte. Da ich aber den Circus nicht belasten möchte und das Geld wieder haben möchte, habe ich an einen guten Zweck gedacht.“

Da auch Schramma die schlimmen Bilder und das Schicksal der Menschen aus der Ukraine umtreiben, kam ihm unweigerlich ein Gedanke. „Ich könnte die Karten doch auch an Geflüchtete aus der Ukraine mit ihren Kölner Gastfamilien verschenken.“

Dabei handelt es sich um 2x4 Karten in der besten Kategorie im Gesamtwert von rund 600 Euro. „Es sind wirklich gute Logenplätze“, verspricht er.

Gesagt, getan: Gemeinsam mit EXPRESS.de sucht Fritz Schramma zwei Familien, die jeweils mit vier Personen zum Circus Roncalli auf den Neumarkt wollen. „Dabei ist es egal, ob es jetzt eine ukrainische Familie mit Gastfamilie ist, Helfende oder Flüchtlingshelferinnen- und Helfer“, umschreibt Schramma.

Denn für ihn ist die Hauptsache: „Vielleicht kann man so wenigstens für kurze Zeit die schlimmen Eindrücke vergessen.“ Und noch ein Aspekt ist ihm wichtig: „Das ukrainische und russische Akrobaten und Künstler bei Roncalli gemeinsam „Art vor all“ von Weltklasse präsentieren, sollte nicht nur uns zur Freude gereichen“.

Und so einfach geht es: Interessierte Familien können eine kurze Mail mit ihren Kontaktdaten per Mail (koeln@express.de) an uns senden, anschließend wird gelost. Die Gewinnerinnen und Gewinner werde dann umgehend informiert, Bewerbungsschluss ist Sonntag, 24. April um 12 Uhr.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.