Video aus den wilden 80ern Discoroller am Dom! Waren Sie dabei, als Köln so abging?

FS 80er1 RollerskaterDomplatte

Zik (Mi.) im Jahr 1980 mit Freunden beim Roller-Disco-Fox auf der Kölner Domplatte.

Köln  – Palmen am Dom, Skater und Rollerblade-Disko auf der ehrwürdigen Domplatte: Sie waren schrill und bunt, die 1980er Jahre. Sie waren aber auch die Jahre der Demonstrationen und des Wandels: Statt auf die Industrie, setzt man nun auf ein Köln als Kultur- und Medienstadt.

Erinnerungen an EXPRESS-Fotograf Zik

Filmemacher Hermann Rheindorf zeigt diese bunten, wilden Zeiten in seiner neuen „Filmreise in die 1980er Jahre, Teil 1“ – und setzt mit ihr auch Zik ein kleines Denkmal. Unserem, am 1. Juni 2016 verstorbenen Fotografen, der in den 80igern am Wochenende gemeinsam mit Freunden auf der „Domplatte Tropical“ seinen Rollschuh-Disco-Fox aufführte – und dann montags wieder die wichtigsten Ereignisse in Köln mit seiner Kamera für den EXPRESS festhielt.

Alles zum Thema Hochwasser
  • Flutkatastrophe Mangelhafter Hochwasserschutz? Minister Pinkwart verweist auf Staatsanwaltschaft
  • Türkei-Unwetter Überschwemmungen und Erdrutsche – Video zeigt golfballgroße Hagelkörner
  • Klima extrem Auswertung für 2021 zeigt schreckliche Ergebnisse
  • Unwetter in Südafrika Tausende Menschen in Lebensgefahr, Präsident spricht von „humanitärer Katastrophe“
  • Katastrophe in Südafrika Satellitenbild zeigt Ausmaß der verheerenden Unwetter
  • Tropensturm „Megi“ Bilanz zeigt schreckliche Verwüstung und viele Todesopfer
  • Hochwasser Rheinpegel in Köln schnellt in die Höhe – wichtiger Uferbereich gesperrt
  • „Absoluter Skandal“ Mallorca-Affäre wurde für NRW-Ministerin zu viel – Heinen-Esser wirft das Handtuch
  • Erhebliche Sturzfluten Stadtteile von Sydney evakuiert – Anwohner sollen sich in Sicherheit bringen
  • Spinnen-Flut in Sydney Massen von Krabbeltieren unterwegs – darunter giftigste Spinne der Welt
FS 80er1 PapstSchrein

Köln feiert 1980 das 100. Jubiläum zur Fertigstellung des Domes. Im November besucht Papst Johannes Paul II.  die Stadt.

Köln feiert 100. Jubiläum der Vollendung des Doms

Angefangen natürlich bei den Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der Vollendung des Kölner Doms, darunter die spektakuläre Prozession mit den Reliquien verschiedener Heiliger und den Heiligen Drei Königen und natürlich mit dem Besuch von Papst Johannes Paul II. im November 1980.

FS 80er1 BAP

Wolfgang Niedecken und BAP beeinflussten eine ganze Generation.

110 Minuten über Köln zwischen 1980 und 1985 

Im ersten Teil der Filmreise zeigt Rheindorf  in 110 Minuten die wichtigsten Ereignisse aus den Jahren 1980 bis 1985. Dabei greift er auf „mehrere hundert Stunden Filmmaterial“ zurück. Viele Amateurfilmer, aber auch die Feuerwehr, die Polizei, der WDR und zum ersten Mal auch der Sender RTL haben Material geliefert.

In den 80ern ist jeder dritte Jugendliche arbeitslos

„Die Jugend zeigte sich als Rocker, Alternative, Popper, Punks oder Ökos“, erinnert sich Rheindorf (53). Sie hat aber beruflich kaum eine Chance. Die Schließung zahlreicher Fabriken treibt die Arbeitslosenzahlen in die Höhe, fast jeder dritte Jugendliche hat keinen Job. Doch sie haben damals ein Sprachrohr: die „Kölner Wochenschau“ und den Video-Arbeitskreis „Lurens“. 

Ob Zeltinger oder Niedecken: Köln rockt 

In den 80ern rockt Köln die Republik. Ob Zeltinger selbstbewusst schwul, oder Wolfgang Niedecken und BAP, die eine ganze Generation prägen. Weltruhm erlangen avantgardistische Ikonen wie Nico oder Jackie  Liebezeit und Holger Czukay.

Proteste rund ums Stollwerck und U-Bahn-Bau 

Auch große Proteste machen sich breit. Gegen den Abriss des bereits besetzten Stollwerck (hier gründet sich der Circus Roncalli) oder den Bau des Kölner U-Bahn-Rings. Und es entstehen Philharmonie, Museum Ludwig, Rheinufertunnel und der Fernsehturm. Auch RTL siedelt sich in Köln an. Hochwasser, oder der DFB-Pokal, den sich der 1. FC Köln in der Saison 1982/83  erspielt – die 80er Jahre, sie waren tatsächlich aufregend.

Wer noch mal in Erinnerungen schwelgen will: Die DVD „Köln, Filmreise in die 1980er Jahre“ gibt’s für 14,80 Euro auch im EXPRESS-Shop unter shop.express.de

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.