Christian Lindner FDP-Chef gibt erschütternde Todesnachricht bekannt

Messe in Köln-Deutz Polizei ermittelt nach tödlichem Unfall – Bauarbeiter (†43) wird obduziert

Auf einer Baustelle an der Koelnmesse stehen mehrere Kräne.

Auf der Baustelle der neuen Confex-Halle ist am Montag (23. Mai 2022) ein Bauarbeiter (†43) ums Leben gekommen.

Auf einer Baustelle auf dem Koelnmesse-Gelände ist ein tödlicher Unfall passiert. Wie es dazu kommen konnte, ist auch einen Tag später noch unklar.

Nach dem tragischen Unfall auf dem Gelände der Koelnmesse hat die Kölner Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Vernehmungen und Befragungen von Zeugen laufen. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag (24. Mai 2022) auf Nachfrage von EXPRESS.de bestätigt, wird der Verstorbene obduziert.

Köln: Bauarbeiter stirbt bei Unfall in der Messe in Deutz

Am Montagnachmittag (23. Mai 2022) war ein Bauarbeiter (†43) ums Leben gekommen. Nach bisherigen Informationen waren Bauteile von einem Kran gefallen und hatten ihn unter sich begraben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Auf A59 Polizei fasst Paketzusteller nach Panne – jetzt wird er abgeschoben
  • Prügelangriff in Köln Jugendliche gehen auf Mann (67) los – Tritte bis zur Bewusstlosigkeit
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • Versuchter Goldkettenraub in Köln Mutiger Zeuge greift ein – Polizei sucht nach Täter
  • Kölner Autohändler ausgeraubt Polizei stellt teure Beute sicher – es waren nicht nur Fahrzeuge
  • Strenger Geruch in Fabrikgebäude Möglicher Versuch einer Gasexplosion? Polizei Köln ermittelt
  • Leblos am Schwimmbecken-Boden Kleines Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall im Freizeitbad
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot

Der Unfall passierte gegen 14.30 Uhr auf der Baustelle der neuen Confex-Halle. Wie es dazu kommen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen. Laut Polizeisprecherin ist ein Gutachter eingeschaltet worden.

Die Unfalluntersuchung vor Ort erfolgt durch den Arbeitsschutz der Bezirksregierung Köln. Am Dienstag waren zuständige Mitarbeiter an der Unglücksstelle. „Nähere Angaben zum Unfallhergang kann ich zum momentanen Zeitpunkt nicht machen“, so Bezirksregierungssprecher Dirk Schneemann. (aa, iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.