+++ EILMELDUNG +++ Notfall in Kölner Freizeitbad Todesfall im Aqualand – Polizei und Feuerwehr vor Ort

+++ EILMELDUNG +++ Notfall in Kölner Freizeitbad Todesfall im Aqualand – Polizei und Feuerwehr vor Ort

Jecke NewsNanu: Festkomitee bricht mit Kölner Tradition – Präsident völlig verdutzt

Jecke News aus dem Kölner Karneval vom Freitag (27. Januar 2023): Festkomitee führt Volker Weininger ein, Hermelin an Präsidenten und Oscar-Wahl.

von Bastian Ebel (bas)Daniela Decker (dd)

Einen Präsidenten aus einem nicht angeschlossenen Verein ins Amt heben? Das kam für das Festkomitee Kölner Karneval bislang nicht in die Tüte. Tradition ist Tradition. Was, wenn man diese bricht? Dann gibt es Applaus und Jubelstürme im Saal!

Vorhang auf für die unfassbar schöne und kunterbunte Sitzung der Kajuja im Theater am Tanzbrunnen. Der Nachwuchsverein lädt traditionell zur „Jeck-es-jeil“-Sitzung und hat wohl ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal: Sie haben einen Sitzungspräsidenten, der Sitzungspräsident auch von Beruf ist. Wie bitte? Echte Fans wissen es: Bütt-Star Volker Weininger hat sich in der Corona-Krise des Vereins angenommen und ist echter gewählter Präsident.

Köln: Festkomitee führt Volker Weininger bei Kajuja ein

Aber: Auch er konnte noch nicht so richtig nach allen Regeln der Kunst in sein Amt eingeführt werden. Bis Donnerstagabend (26. Januar 2023), als er das erste Mal die Sitzung moderierte. Da spazierte nämlich der Festkomitee-Vorstand auf die Bühne und überraschte den völlig verdutzten Sitzungspräsidenten mit einem jecken Mitbringsel.

Alles zum Thema Volker Weininger

Denn: „Richtig“ ins Amt einführen geht zwar immer noch nicht, dafür dachte sich Kuckelkorn eine Kölsch-Challenge aus: Weininger musste Kölsch trinken – aber in einigen Gläsern war alkoholfreier Gerstensaft. Dazu las Kuckelkorn auf einem Bierdeckel die Vereidigungsformel vor – und Weininger musste nach jedem Satz ein Kölsch leeren. Wunderbar jeck!

Dann gab es noch ein Geschenk als „echte“ Amtskette: „Irgendwann ist die Idee entstanden, dich heute mit allen Würden samt selbst kreierter Präsidentenkette ins Amt einzuführen“, so Kuckelkorn und hängte Weininger eine Kette, bestückt mit verschiedenen Kronkorken der Kölsch-Marken, um.

„Ich bin total happy und stolz über diese besondere Überraschung. Ich freue mich tierisch über diese schöne Kette. Wie lieb, dass ihr das für mich gemacht habt. Große Ehre, große Freude – vielen Dank“, strahlte Weininger.

Köln: Hermelin für Brauckmann, Närrischer Oscar spannend

Ein Geschenk für den Präsidenten gab es auch im Mercure Hotel beim Herrenfrühschoppen der Narrenzunft: Bannerhär Thomas Brauckmann, bekanntlich schon 25 Jahre im Amt, hat nämlich jetzt ein Hermelin im Wohnzimmer. Echt jetzt? Nein, nicht echt:

Sein Vorstand beschenkte Brauckmann mit einer bronzenen Figur eines Hermelins. Hintergrund: Als „Bannerhär“ trägt Brauckmann immer einen Kunstpelz-Mantel. Deshalb hat er seinen Spitznamen, „Mr. Hermelin“ schon seit längerer Zeit weg. Ähnlichkeit zwischen Bronze-Figur und Präsident: natürlich nicht ansatzweise vorhanden.

Machen Sie mit bei der EXPRESS.de-Umfrage:

Noch eine Woche ist Höchstspannung angesagt: In drei Kategorien wird der Närrische Oscar 2023 vom Publikum gewählt. Aufgrund vieler Nachfragen: Hier geht es zur Abstimmung, die bis zum 3. Februar (24 Uhr) geschaltet ist. Auf dem Postweg gilt das gleiche Datum.

Die Gewinnerinnen oder Gewinner werden sich den begehrtesten Publikumspreis des Kölner Karneval dann bei der großen Zelt-Sause an Weiberfastnacht (16. Februar 2023) abholen. Karten für das Programm mit Top-Besetzung gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder bei Kölnticket.