+++ EILMELDUNG +++ „Bedingungslos unterstützen“ Ablöse-Einigung da! Bayern-Trainer gefunden – Guardiola begeistert

+++ EILMELDUNG +++ „Bedingungslos unterstützen“ Ablöse-Einigung da! Bayern-Trainer gefunden – Guardiola begeistert

„Holiday on Ice“Hauptdarsteller mit besonderem Ritual vor der Show-Premiere in Köln

Premiere von „Holiday on Ice“ in der Kölner Lanxess-Arena.

Die aktuelle Show von „Holiday on Ice“ (hier am 3. Januar 2023) bot in der Lanxess-Arena wieder perfekte Akrobatik auf der Eisfläche.

Die Eiskunstlauf-Show „Holiday on Ice“ gastiert mit ihrem neuen Programm „A new Day“ in der Kölner Lanxess-Arena. Bei der Premiere waren auch zwei besondere Stargäste dabei.

von Marcel Schwamborn (msw)

Spätestens beim Schlusssong „Shut Up and Dance“ von Walk the Moon wussten die 5000 Fans in der Lanxess-Arena gar nicht mehr, wo sie hinschauen sollten. Die legendäre Eiskunstlauf-Show „Holiday on Ice“ spielt sich längst nicht mehr nur auf der Eisfläche ab.

Akrobatik und Artistik in der Luft, Eiskunstlauf in Perfektion, Video-Projektionen, Tänzerinnen außerhalb der Fläche – das neue Programm „A new Day“ spielt in allen Dimensionen. Gleich sechs Aufführungen der legendären Showreihe gibt es an diesem Wochenende in Köln-Deutz.

„Holiday on Ice“ feiert 2024 ihren 80. Geburtstag

Die bisher technisch und künstlerisch aufwendigste Produktion bot perfekte Familien-Unterhaltung. Die durchgestylten Tanzchoreos des 38-köpfigen Ensembles aus 15 Nationen begeisterten die Besucherinnen und Besucher ebenso wie die über 300 Kostüme, die zum Einsatz kamen.

Alles zum Thema Lanxess-Arena

Sieben 40-Tonner-Sattelzüge brachten das Bühnenbild nach Köln. 230 Scheinwerfer und bewegliche Lichtelemente sind Teil der Show, auf Teile der Kostüme wurden per Hand 3200 Leuchtelemente aufgenäht. Eine große LED-Halbkugel diente den Läuferinnen und Läufern als Portal auf die Eisfläche.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Gleichzeitig wurde die Tür auch dramaturgisch in die Geschichte einbezogen. Denn „Holiday on Ice“ will nicht nur Artistik auf höchstem Niveau zeigen. Regisseur Francisco Negrin und sein Kreativteam hatten sich auch wieder einen Erzählstrang überlegt.

Die Story handelte von Aurora, einem weiblichen Wesen aus einer farb- und freudlosen Welt, die anfangs roboterhaft über das Eis marschierte. Dort traf sie auf Adam, der ihr die Schönheit und Vielfalt der bunten Welt näherbrachte. Doch geheimnisvolle Mächte wollten Aurora immer wieder zurück in die Vergangenheit ziehen. So wechselte das Bühnenlicht auch passend zwischen tristem schwarz-weiß und buntem Regenbogen-Licht.

Der Kanadier Gabriel St. Jean verkörperte den Adam. „Wir sind schon seit drei Monaten auf Tour. Dabei habe ich ein Ritual. Am Morgen vor jeder Show gehe ich durch die jeweilige Stadt, höre dabei Musik. Vom Kölner Dom war ich wirklich beeindruckt. Da musste ich direkt hineingehen“, verriet er EXPRESS.de.

Gabriella Papadakis and Guillaume Cizeron gaben ein Gastspiel bei „Holiday on Ice“.

Das Goldmedaillengewinner-Paar Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron (hier am 3. Januar 2023) war auch in Köln Teil der Premieren-Show.

Seine Partnerin, die US-Amerikanerin Brynne Mc Isaac, die die Aurora spielte, war vor allem von der Lanxess-Arena angetan. „Die Halle ist so groß, da wächst direkt die Aufregung. Wir laufen hier auf Hockey-Eis. Das fühlt sich ein wenig anders an, weil der Eis-Widerstand härter ist.“

Exklusiv zur Köln-Premiere waren auch Gabriella Papadakis (27) und Guillaume Cizeron (28) angereist. Das Goldmedaillengewinner-Paar im Eistanz bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking präsentierte zwei Choreografien.

Olympiasieger-Duo mit Gast-Auftritt bei „Holiday on Ice“

Das Gold-Duo präsentierte Eistanz auf höchstem Niveau, das „Holiday on Ice“-Ensemble wagte sehenswerte Sprünge. Mal waberte Nebel über die Eisfläche, zwischendurch stand das Eis sogar in Flammen. Zu beliebten Popsongs wie „Shine bright like a Diamond“, „Human“ oder „Heavy Cross“ wurden die Pirouetten präsentiert.

Im kommenden Jahr feiert die Show-Marke bereits ihren 80. Geburtstag. 330 Millionen Fans haben bisher eine der über 100 verschiedenen Shows in annähernd 60.000 Vorstellungen auf fünf Kontinenten live erlebt. Vom 22. bis zum 24. März 2024 kommt die Eis-Veranstaltung erneut in die Lanxess-Arena. Die Tickets gibt es ab sofort.