Gas-Alarm Kölner Feuerwehr durchsucht Wohnungen – KVB-Linien gestoppt

Ein Feuerwehrfahrzeug im Einsatz in Köln.

Die Kölner Feuerwehr ist am Mittwochabend (13. Juli 2022) wegen eines mutmaßlichen Gasaustritts zur Aachener Straße ausgerückt. Das Symbolfoto zeigt ein Fahrzeug der Feuerwehr Köln am 1. August 2020. 

Einsatz der Feuerwehr auf der Aachener Straße: In einem Mehrfamilienhaus soll Gas ausgetreten sein.  

Auf der Aachener Straße in der Nähe der Haltestelle Moltkestraße hat es am Mittwochabend (13. Juli) einen mutmaßlichen Gasaustritt gegeben. Vier Personen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war gegen 22.30 Uhr aufgrund einer „starken Geruchsbelästigung“ gerufen worden, teilte ein Sprecher der Feuerwehr Köln mit. Mehrere Wohnungen eines Mehrfamilienhauses wurden anschließend durchsucht. Der Verdacht, dass Kohlenmonoxid ausgetreten sei, konnte nicht bestätigt werden.

Die KVB-Linien 1 und 7 wurden zeitweise im Bereich der Haltestelle Moltkestraße durch die polizeiliche Absperrung an der Weiterfahrt gehindert. Um 3 Uhr war der Einsatz schließlich beendet. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.