Feuerteufel in Köln Schon wieder mehrere Autos in Brand – Polizei prüft Zusammenhang

Kölner Feuerwehr in Köln Mülheim im Einsatz.

Die Kölner Feuerwehr musste in der Nacht zu Freitag (15. Juli) erneut wegen eines brennenden Autos ausrücken. Das Symbolbild stammt vom 17. April 2015.

Schon wieder ist in Köln ein Auto ausgebrannt. Die Polizei geht von mutmaßlicher Brandstiftung aus und prüft einen Zusammenhang zu vorherigen Fällen.

Nach einer mutmaßlichen Brandstiftung an einem Auto in der Nacht zu Freitag (15. Juli) in Köln-Porz suchen die Ermittlerinnen und Ermittler der Kölner Polizei nach Zeuginnen und Zeugen.

Wie die Polizei berichtete, war der auf einem Parkplatz an der Lütticher Straße abgestellte Opel gegen 2.30 Uhr in Brand geraten. Die Flammen hatten anschließend von dem ausgebrannten Fahrzeug auf zwei daneben stehende Autos übergegriffen.

Brandserie in Köln: Polizei prüft Zusammenhang

Die Ermittlerinnen und Ermittler prüfen derzeit, ob ein Zusammenhang zu den mutmaßlichen Brandstiftungen in den Stadtteilen Ostheim und Vingst vom 12. und 13. Juli besteht.

Alles zum Thema Feuerwehr Köln

Eine erste Auswertung der Spurenlage hat allerdings keine konkreten Anhaltspunkte ergeben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 entgegen. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.