Dreifache Mutter (†29) In diesem Keller in Bilderstöckchen wurde ihre Leiche versteckt

image2

In diesem Keller eines Wohnhauses in Bilderstöckchen wurde die Leiche versteckt. Die Polizei hat den Verschlag versiegelt.

Köln – Als Freunde und Angehörige verzweifelt nach ihr suchten, lag Wiebke O. (29) bereits tot im Keller ihres Wohnhauses in Bilderstöckchen. Erwürgt, mutmaßlich vom eigenen Freund.

Leiche in Teppich eingerollt

Die Leiche der dreifachen Mutter war  in einen Teppich eingerollt! Der Tatverdächtige Yakup B. (30) stellte sich Freitag selbst der Polizei.

FB_IMG_1463771414580

Wurde getötet: die dreifache Mutter Wiebke O. (29).

Am Dienstag hatte Yakup B. seine Lebensgefährtin bei der Polizei als vermisst gemeldet. Aus dem Vermisstenfall wurde ein gruseliger Kriminalfall. Polizisten hatten im Wohnhaus in Bilderstöckchen mehrfach die Nachbarn befragt, wurden offenbar misstrauisch.

Polizei übersah Leiche

Eine Mordkommission wurde gebildet.

Peinlich nur: Im Keller des Hauses in der Escher Straße sahen die Beamten nicht nach.
Yakup B. dämmerte offenbar, dass Nachbarn die Leiche seiner Freundin im Keller bald entdecken würden – wegen Verwesungsgerüchen. So war er es, der den Ermittlern am Freitag mitteilte, wo sich die tote Wiebke O. befindet.

Dass er es war, der die Frau tötete und die Leiche verpackte, sagte Yakup B. aber nicht. Er war in Begleitung eines Anwalts zur Polizeiwache gekommen, schwieg zu Details.

Freund ist dringend tatverdächtig

Für die Kölner Staatsanwaltschaft gilt der Mann aber als dringend tatverdächtig.
Er habe widersprüchliche Angaben gemacht, heißt es. Die Polizei nahm Yakup B. daher fest. Er wird am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt.

FB_IMG_1463761553230 (1)

Yakup B. (30) gilt als dringend tatverdächtig.

Drei Kinder verlieren ihre Mutter

Zeugen berichten von Streit, Schlägen. Yakup B. soll Wiebke ständig bevormundet haben. Drei Kinder (2, 12, 13) lebten mit dem Paar  in der Wohnung. Die älteren Kinder kamen beim Ex-Mann (40) der Getöteten unter, er will das Sorgerecht beantragen.

20160520mord-mh0596

In diesem Haus geschah das drama. Angehörige legten Kerzen und Blumen ab.

Ex-Mann beschuldigt

„Wir sind alle geschockt“, sagte er dem EXPRESS. Um von seiner mutmaßlichen Tat abzulenken, soll Yakup B. den Ex sogar beschuldigt haben, mit Wiebkes Verschwinden zutun zu haben. Dabei lag die Leiche in seinem Keller...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.