Test positiv Corona an nächster Kölner Schule – Unterricht soll normal weitergehen

134697535

Seit Ferienende sind schon vier Kölner Schulen vom Coronavirus betroffen. Das Symbolfoto entstand am 12. August in einer Schule in Münster.

Köln – Eine Schülerin des Berufskollegs Deutzer Freiheit hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das bestätigte das Gesundheitsamt der Stadt Köln am Dienstag (18. August).

Nach der Friedenschule in Widdersdorf, der Katharina-Henoth-Gesamtschule in Höhenberg und dem Gymnasium Kreuzgasse ist somit innerhalb einer Woche nach Schulstart bereits die vierte Kölner Schule betroffen.

Corona in Köln: Nächste Schülerin positiv getestet

Die Schülerin der Berufsschulklasse soll nach Informationen des Gesundheitsamtes im fraglichen Zeitraum Kontakt zu einem weiteren Schüler gehabt haben.

Müllchaos in Köln: Ordnungsamt setzt Fokus auf Corona

Während sich die beiden vorerst in Quarantäne befinden, soll der Unterricht an der Schule normal fortgesetzt werden. Aufgrund von Maskenpflicht und Abstandsregeln werden Mitschüler und Lehrer von Infizierten nicht zwingend als Kontaktpersonen eingestuft. (pvr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.