Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Carmen Nebel im ZDF Nach Krebs-Erkrankung: Kölner Polizist rührt mit TV-Auftritt

Neuer Inhalt (1)

Der Kölner Polizist Don Rohde bei Carmen Nebel im ZDF.

Köln – Bei Carmen Nebel im ZDF treffen sich vor allem Schlager-Promis mit Rang und Namen.

Doch bei der Krebs-Gala am Samstag (19. September) rückte ein Kölner Polizist mit seiner emotionalen Geschichte in den Vordergrund. Er rührte mit seinem sozialen Engagement ganz Deutschland.

Carmen Nebel im ZDF: Kölner Polizist mit rührendem Auftritt

Der Kölner Motorradpolizist Dirk Rohde erzählte von seiner eigenen Krebserkrankung und seinem heutigen sozialen Engagement für Kinder mit Krebs-Erkrankungen.

Das NRW-Innenministerium musste den TV-Auftritt des Kölner Polizisten im ZDF erst genehmigen, doch das klappte reibungslos, wie er im EXPRESS-Gespräch am Sonntag schildert.

Neuer Inhalt (6)

ZDF-Dreharbeiten: TV-Promi Wayne Carpendale mit dem Kölner Polizist Dirk Rohde.

So stand seinem emotionalen TV-Auftritt im ZDF nichts mehr im Wege. Millionen von Fernsehzuschauern waren zu Tränen gerührt, als ein kleines Mädchen, die krebskranke Lara, in die Kamera zu Rohde sprach: „Ich hab dich lieb, komm mich bald wieder besuchen.“

Wayne Carpendale begeistert vom Kölner Polizisten

Auch Wayne Carpendale zeigte sich im Gespräch mit Carmen Nebel beeindruckt vom Kölner Polizisten.

Neuer Inhalt (1)

Der Kölner Polizist Don Rohde bei Carmen Nebel im ZDF.

Der 43-Jährige: „Don ist eine rheinische Frohnatur – er hat immer einen Schalk im Nacken.“

Und: „Don ist ein ganz, ganz großes Vorbild!“

Auch Rohde selbst hat die Zeit mit Wayne Carpendale sehr genossen. „Er ist ein ganz sympathischer und netter Mensch, das hat sehr viel Spaß gemacht“, erklärt Rohde über die Dreharbeiten im EXPRESS-Gespräch.

Carmen Nebel: Don Rohde erzählt von eigener Erkrankung

Rohde erzählte auf der Couch im ZDF bei Carmen Nebel auch von seiner eigenen Krankheit, gegen die er mit den Ärzten erfolgreich bekämpfen konnte.

„Ich hatte Angst zu sterben. Es hätte mich sehr gefreut, wenn sich damals jemand zu mir ans Bett gesetzt hätte, der es geschafft hat und mir hätte Mut machen können.“

Carmen Nebel-Auftritt: Kölner Polizist will Mut machen

Deswegen nimmt der Kölner nun selbst diese Rolle ein. In den Kölner Kliniken besucht er krebskranke Kinder und spricht ihnen Mut zu.

„Ich bin selbst Überlebender einer Krebs-Erkrankung und deswegen bin ich auch authentisch in meinen Beratungen“, so Rohde. Als Patienten-Betreuer bekomme er die Höhen und Tiefen der Krebskranken mit.

„Ich weiß, wie man sich fühlt. Ich kann den Patienten in schwierigen Phasen vermitteln, dass die Therapie irgendwann ein Ende hat und das Leben danach wieder lebenswert ist“, so der Kölner.

„Ich kann Kindern wie Lara einen Moment der Ablenkung schenken“

„Aktuell geht es der kleinen Lara wieder schlechter, der Krebs ist zurückgekommen“, schildert Rohde am Sonntag im EXPRESS-Gespräch.

Er steht mit Laras Familie weiterhin in Kontakt und hofft weiterhin auf ihre baldige Genesung.

Carmen-Nebel-Auftritt beschert Kölner Polizist viel Anerkennung

„Ich kann Kindern wie Lara einen Moment der Ablenkung schenken, auch wenn ich kein Mediziner bin“, sagt er. Für seinen Auftritt bei Carmen Nebel hat er schon viele positive Reaktionen bekommen.

Don Rohde freut sich sehr darüber. „Ich hoffe, dass dieses wichtige Thema auch damit mehr in den Vordergrund gerückt wird“, so der Kölner Polizist abschließend.