Heftige Erdbeben in der Türkei Hunderte Todesopfer – Erschütterungen auch in Syrien

Tränen-Abschied von Jamba (†30) Hier tragen Brings ihren Freund zu Grabe

Jamba_Beerdigung_Brings_Sarg_270519

Bei der Gedenkfeier trugen Peter Brings (l.) und andere Band-Mitglieder Jambas Sarg aus der Kirche.

Köln – In einer bewegenden Trauerfeier mit anschließender Beisetzung haben Hunderte Trauergäste am Montag in Köln-Stammheim dem verstorbenen Brings-Techniker Daniel „Jamba“ Schulz gedacht. (Hier mehr lesen)

Jamba_Beisetzung_270519

Am Montag Mittag wird „Jamba" in Köln-Stammheim beigesetzt.

Auf dem Eichensarg lag „seine“ Kappe des 1.FC Köln, dahinter erinnerte ein großes Porträt mit einem lachenden Jamba an den Verstorbenen. Dazu stand der Stammheimer Schützenverein Spalier.

Köln: Gänsehaut-Abschied von Brings-Techniker Jamba

Alles zum Thema Peter Brings

Es war für mehrere Hundert Trauergäste ein tränenreicher Gänsehaut-Abschied, der zu Herzen ging in der Stammheimer Kirche St.Mariä Geburt.

Jamba_Beerdigung_Kuhl_270519 (1)

Michael Kuhl sang nach der Kommunion.

Auf Wunsch von Jamba sollten die Gäste auf seinem letzten Weg keine Trauerkleidung tragen, dafür erwies vor allen Dingen die Brings-Familie ihrem langjährigen Crew-Mitglied einen würdevollen Abschied.

Brings verzichten bewusst auf eigene Musik bei der Trauerfeier

Während der Trauerfeier verzichteten sie jedoch auf eine musikalische Einlage für ihr Crew-Mitglied. Zu groß ist der Schmerz über den Verlust von Jamba, der auch Trauzeuge von Peter Brings war.

Jamba_Beerdigung_Kirche_270519 (1)

Die Kirche St. Mariä Geburt war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Dafür sang Michael Kuhl, Begründer von Kuhl un de Gäng, zur Kommunion den Song „Ich han dich jän“.

Der Vorsitzende der Schützenbruderschaft, Hans-Gerd Fritz, würdigte das Schützen-Mitglied Jamba als herausragenden Vereinskameraden.

Denn Jamba erhielt seinen Spitznamen auch auf einem Fest der Schützen, als er unablässig auf einer Mauer tanzte. „Das spiegelte sein Lebensgefühl wieder“, so Fritz.

digas-161430874_MDS-EXP-2018-12-18-71-141739332

Er war Mitglied der Brings-Familie: Jamba Schulz hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

Auch viele Crew-Mitglieder anderer kölscher Bands und auch Künstler (Funky Marys, Eldorado, Paveier, Kasalla, Fiasko) wollten sich von ihrem beliebten Kollegen und Kumpel verabschieden.

Emotional wurde es beim Auszug aus der Kirche: Unter den Klängen des Fööss-Songs „Mach et jot“ trugen Techniker und die Brings-Mitglieder Peter und Christian Blüm den Sarg zur Beisetzung auf den Friedhof.

Jamba fand im Anschluss seine letzte Ruhestätte auf dem Stammheimer Friedhof. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.