Eklat nach Wolfsburg-Spiel Zwei FC-Fans im Visier der Polizei

Platzsturm nach dem Spiel Köln gegen Wolfsburg.

Der Platzsturm am 7. Mai 2022. Das Symbolfoto zeigt Kölner Fans auf dem Rasen des Rhein-Energie-Stadions, aber nicht die Verdächtigen.

Straftat am FC-Feiertag: Rund um den Platzsturm nach der Conference-League-Quali haben zwei FC-Fans im Stadion hochwertiges TV-Material geklaut. Sie werden öffentlich von der Polizei gesucht, sind jetzt identifiziert.

Der 7. Mai 2022 war für die Fans des 1. FC Köln ein Feiertag. Trotz der 0:1-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg (Tor von Ex-FC-Spieler Yannick Gerhardt) gelang am 33. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/22 der Sprung in die UEFA Conference League.

Die Folge: Platzsturm, Feierlichkeit, Ausnahmezustand. Köln im Party-Modus! Die Rückkehr nach Europa wurde in Müngersdorf (und später in der ganzen Stadt) ausgiebig gefeiert.

Fahndung in Köln: Zwei Männer klauen TV-Kamera und Equipment bei FC-Platzsturm

Für zwei FC-Fans könnte der Tag nun allerdings ein böses Ende nehmen. Sie wurden mit einer öffentlichen Fahndung von der Polizei gesucht. Der Vorwurf: Diebstahl. Am Freitag (2. September) hatte die Polizei Köln Fotos der beiden Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit gegeben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Am Nachmittag dann die Nachricht: beide Männer nach Hinweisen von Zeugen identifiziert. Beide sollen aus dem Kölner Umland kommen.

Nach dem Abpfiff sollen sie eine hochwertige TV-Kamera geklaut haben, dazu auch Equipment. Der erste Tatverdächtige schraubte die Kamera (Wert: ca. 20.000 Euro) vom Stativ ab und wurde dabei in der Live-Übertragung gefilmt. Sein Fahndungsfoto zeigte ihn genau in diesem Moment.

Der zweite Tatverdächtige klaute im Anschluss daran das Stativ und einen „Magic Arm“ (bewegliches Verbindungsstück). Auch er wurde von TV-Kameras erfasst, sein Fahndungsfoto zeigte ihn auf dem Rasen des Rhein-Energie-Stadions mit der „Beute“ (Wert: ca. 7000 Euro) in der Hand.

Polizei nach Fahndung erfolgreich: Tatverdächtige sind identifiziert

Die Taten spielten sich, entsprechend des Abpfiffs der Bundesliga-Partie, zwischen 17.15 Uhr und 17.30 Uhr ab.

Welche juristischen Folgen das Ganze für die beiden Männer haben wird, ist noch offen. Die Polizei hat die öffentliche Fahndung beendet. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.