Deutscher Wetterdienst Sturmwarnung für Köln und Umland – Waldgebiete und Friedhöfe meiden

Fuhr bis zuletzt Ski Wintersport-Fans trauern um deutschen Olympia-Held Hanspeter Lanig (†86)

Hanspeter Lanig lächelt in die Kamera

Hanspeter Lanig, hier im August 2010, fuhr bis ins hohe Alter fast jeden Tag Ski. Nun ist die Olympia-Legende verstorben.

Das Skifahren war sein Leben: Nun ist Olympia-Silbermedaillengewinner Hanspeter Lanig im Alter von 86 Jahren verstorben. Die deutsche Wintersport-Familie trauert um eine Legende.

Die deutsche Wintersport-Familie trauert um eine ihrer Legenden: Wie am Sonntag (30. Januar 2022) bekannt wurde, ist Olympia-Held Hanspeter Lanig im Alter von 86 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie. Demnach starb Lanig bereits am Freitag, über die Todesursache wurde bislang nichts bekannt.

Lanig galt lange Jahre als einer der besten deutschen Alpinen, startete 1956 bei den Olympischen Spielen im italienischen Cortina d‘Ampezzo, wo er Fünfter in der Abfahrt und Siebter im Riesen-Slalom wurde. Vier Jahre später, 1960, gewann er dann WM-Bronze in der Kombination und im selben Jahr Abfahrts-Silber bei Olympia in Squaw Valley (USA) – der größte sportliche Erfolg des mehrfachen Deutschen Meisters. Zudem fuhr er im Slalom auf den siebten und im Riesen-Slalom auf den 13. Platz.

Deutsche Ski-Legende Hanspeter Lanig verstorben

Der Träger des Silbernen Lorbeerblatts blieb nach seinem Medaillen-Coup bei Olympia in den USA, arbeitete dort in verschiedenen Hotels. Zwei Jahre später kehrte er in den Ski-Zirkus zurück, trainierte ab 1962 für vier Jahre die deutschen Skirennläufer.

Alles zum Thema Ski Alpin

1966 übernahm er dann das Café seiner Eltern im bayrischen Bergdorf Oberjoch, wo er einst von klein auf das Skifahren erlernt hatte. Im selben Jahr heiratete die Wintersport-Ikone die Schweizer Journalistin Silvia Gnehm, die ebenfalls ehemalige Skirennläuferin war. Anschließend baute er das Café zu einem heute erfolgreichen Sport- und Wellness-Hotel um und übernahm auch die Leitung der örtlichen Ski-Schule.

Hanspeter Lanig steht mit seinen Skiern vor einem Berg-Panorama

Die deutsche Ski-Legende Hanspeter Lanig, hier eine Archiv-Aufnahme aus seiner aktiven Zeit, ist am Freitag (28. Januar 2022) im Alter von 86 Jahren verstorben.

Bis ins hohe Alter fuhr Lanig selbst fast jeden Tag noch Ski, erklärte einst vor fünf Jahren in einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“: „Ich fahr jeden Tag Ski, wenn ich kann, ja!“

Die Ski-Fans werden die deutsche Olympia-Legende jedenfalls nie vergessen. Der verstorbene Silber-Held von 1960 hinterlässt zwei Kinder und vier Enkelkinder. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.