Schwere Verletzung überstanden Tennis-Olympiasieger Zverev feiert Comeback noch in diesem Jahr

Alexander Zverev aus Deutschland in Aktion auf dem Trainingsplatz.

Alexander Zverev, hier am 26. April 2022, feiert Ende 2022 in Saudi-Arabien sein Comeback.

Es kommt doch noch zum Comeback in diesem Jahr: Alexander Zverev steht nach seiner schweren Verletzung ab Donnerstag wieder bei einem Turnier auf dem Tennisplatz.

Es war wohl DAS Tennis-Drama des Jahres 2022: Alexander Zverev (25) erlitt im French-Open-Halbfinale gegen Rafael Nadal (36) einen Bänderriss, wurde unter Tränen vom Court gebracht.

Nach rund sieben Monaten wird er jetzt in Saudi-Arabien sein Comeback feiern! Beim Diriyah Tennis Cup (8. bis 10. Dezember 2022) ist Zverev zurück auf dem Tennisplatz. 

Alexander Zverev: „Bin glücklich, dass ich endlicher wieder auf dem Platz stehe“

„Ich bin glücklich, dass ich nach meiner Verletzung endlich wieder auf dem Platz stehen werde. Umso schöner ist es, dass ich mein Comeback vor dem offiziellen Start der 2023er Saison machen kann“, wird der 25-Jährige auf der Turnier-Seite zitiert.

Alles zum Thema Alexander Zverev

Nach fast siebenmonatiger Pause wisse der 25-Jährige aber auch, dass er „nicht sofort mein bestes Tennis spielen werde“, sagte er auf der Sportmesse Ispo in München.

Mit dem Wettbewerb in Saudi-Arabien, wo unter anderem auch der dreimalige Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka und Top-Star Daniil Medvedev am Start sind, will sich Zverev auf die Australian Open vorbereiten. Die starten bereits am 16. Januar und sind das erste große Highlight im Tennis-Kalender 2023.

Alexander Zverev wollte Comeback schon im Herbst feiern

Seit seiner schweren Fußverletzung bestritt Zverev kein einziges Match mehr, sagt über die Verletzung: „Ich konnte es akzeptieren, weil es passierte, während ich meinen Traum verfolgt habe. Es war jetzt kein dummer Unfall beim Snowboarden.“

Erst nach zwei Monaten konnte der gebürtige Hamburger wieder laufen, da sei er aber glücklicher gewesen, als bei seinem Titel im ATP-Finale, sagte er lachend.

Anfang November stand Zverev dann erstmals wieder auf dem Trainingsplatz, nachdem er eigentlich im Herbst sein Comeback feiern wollte, allerdings einen gesundheitlichen Rückschlag wegstecken musste. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.