Die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking Alle TV-Termine, Disziplinen, Neuerungen und Daten

Thomas Bach hält ein Schild hoch, auf dem „Beijing 2022“ steht.

IOC-Präsident Thomas Bach verkündet am 31. Juli 2015 die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 an Peking, China.

EXPRESS.de hat für Sie alle wichtigen Disziplinen, Neuerungen, Austragungsstätten und TV-Termine zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking zusammengetragen.

Das gab es in der Geschichte von Olympia noch nie: Nach 2008 ist Peking wieder Ausrichter eines IOC-Großereignisses. Am Freitag, den 4. Februar 2022, werden die Olympischen Winterspiele in der chinesischen Hauptstadt offiziell eröffnet und enden am Sonntag, den 20. Februar 2022, mit einer Abschlussfeier an selber Stelle. Doch aufgepasst: Die ersten Wettkämpfe im Eishockey, Curling und Freestyle-Skiing werden bereits am 2. bzw. 3. Februar 2022 ausgetragen!  

Hier finden Sie alle weiteren wichtigen Informationen rund um Olympia 2022 in Peking:

Die TV-Termine der Olympischen Winterspiele 2022

Eurosport zeigt alle Wettkämpfe über den kostenpflichtigen Eurosport-Player. Die Winterspiele werden außerdem sowohl von der ARD als auch vom ZDF live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und per Stream im Internet übertragen. Auch über die jeweilige Mediathek sind die Winterspiele aufrufbar.

Ganz wichtig für die deutschen Olympia-Fans: Die Spiele starten für gewöhnlich um 9 Uhr morgens in China. Aufgrund der Zeitverschiebung (+7 Stunden) müssen die Deutschen also bereits nachts um 2 Uhr einschalten, um nichts zu verpassen.

Die Disziplinen bei den Olympischen Winterspielen in Peking

Bei den Winterspielen in Peking messen sich die Athleten der einzelnen Nationen in 15 unterschiedlichen Disziplinen aus sieben Sportarten. 109 Goldmedaillen gibt es dabei zu gewinnen: 52 bei den Männern, 46 bei den Frauen und elf als Mixed-Events. 

Neu im Programm sind sieben Disziplinen: Die Mixed-Varianten im Skispringen, Snowboard Cross, Freestyle-Skiing (Big Air) und Shorttrack (Teamstaffel), der Monobob der Frauen sowie die Big Air-Events im Freestyle-Skiing für Frauen und Männer.

Hier die einzelnen Disziplinen in der Übersicht:

  • Biathlon: Elf Entscheidungen (5x Männer/5x Frauen/1x Mixed) an zehn Wettkamptagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.
  • Bob (Bobsport): Vier Entscheidungen (2/2/-) an sechs Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Sonntag, 13. Februar 2022.
  • Curling: Drei Entscheidungen (1/1/1) an 19 Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Mittwoch, 2. Februar 2022.
  • Eishockey: Zwei Entscheidungen (1/1/-) an 18 Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Donnerstag, 3. Februar 2022.
  • Eiskunstlauf (Eislauf): Fünf Entscheidungen (1/1/3) an 11 Wettkampftagen. Zusätzlich findet am Abschlusstag, den 20. Februar 2022, ein Schaulaufen statt. Erster Wettkampftag: Freitag, 4. Februar 2022.
  • Eisschnelllauf (Eislauf): 14 Entscheidungen (7/7/-) an zwölf Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.
  • Freestyle Skiing (Skisport): 13 Entscheidungen (6/6/1) an 14 Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Donnerstag, 3. Februar 2022.
  • Nordische Kombination (Skisport): Drei Entscheidungen (3/-/-) an drei Wettkampftagen. Einen Frauen- oder Mixed-Wettkampf gibt es nicht. Erster Wettkampftag: Mittwoch, 9. Februar 2022.
  • Rennrodeln: Vier Entscheidungen (1/1/1/+ 1 offenes Rennen) an sechs Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.
  • Shorttrack (Eislauf): Neun Entscheidungen (4/4/1) an sechs Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.
  • Skeleton (Bobsport): Zwei Entscheidungen (1/1/-) an drei Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Donnerstag, 10. Februar 2022.
  • Ski Alpin (Skisport): Elf Entscheidungen (5/5/1) an elf Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Sonntag, 6. Februar 2022.
  • Skilanglauf (Skisport): Zwölf Entscheidungen (6/6/-) an zehn Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.
  • Skispringen (Skisport): Fünf Entscheidungen (3/1/1) an sechs Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.
  • Snowboard: Elf Entscheidungen (5/5/1) an zehn Wettkampftagen. Erster Wettkampftag: Samstag, 5. Februar 2022.

Die Wettkampfstätten bei den Olympischen Winterspielen 2022

Die Winterspiele werden nicht nur direkt in Peking ausgetragen, sondern für bestimmte Disziplinen auch an nahegelegene Standorte ausgelagert. Nachfolgend finden Sie alle Sportstätten, an denen sich die Athletinnen und Athleten zwischen dem 2. Februar und 20. Februar 2022 messen werden:

Peking (Hauptstadt der Volksrepublik China)

  • Nationalstadion: Eröffnungs- und Schlussfeier
  • Nationales Hallenstadion, Kapazität: 18.000 (Eishockey)
  • Wukesong-Hallenstadion, Kapazität: 9.000 (Eishockey)
  • Hauptstadt-Hallenstadion, Kapazität 18.000 (Eiskunstlauf, Shorttrack)
  • Nationale Eisschnelllaufhalle, Kapazität 12.000 (Eisschnelllauf)
  • Ice Cube, Kapazität 4.5000 (Curling)
  • Big Air Shougang (Freestyle-Skiing, Snowboard)

Yanqing (im Nordwesten des Verwaltungsgebiets Peking gelegen)

  • Nationales Ski-Alpin-Zentrum Xiaohaituo (Ski Alpin) 
  • Yanqing National Sliding Center (Bob, Rennrodeln, Skeleton)

Zhangjiakou (etwa 100 Kilometer nordwestlicher von Peking)

  • Nordisches Ski- und Biathlonzentrum Kuyangshu (Skilanglauf, Nordische Kombination, Biathlon)
  • Snow Ruyi National Ski Jumping Centre – Skispringen, Nordische Kombination
  • Genting Skiresort (Freestyle-Skiing, Snowboard)

Die teilnehmenden Nationen bei den Winterspielen von Peking

Trotz des politischen Boykotts der Spiele durch Großbritannien, Australien, Kanada und die USA werden auch diese Nationen mit Athletinnen und Athleten bei Olympia in Peking antreten.

Bisher konnten sich Athleten aus 86 Nationen für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen qualifizieren. Aus Europa nehmen 49 Länder mit insgesamt 406 Athletinnen und Athleten teil. Deutschland geht mit 34 Sportlerinnen und Sportlern an den Start, die Schweiz sogar mit 65.

Aus Asien nehmen 153 Personen aus 18 Ländern an den Spielen teil, allein das Gastgeberland China schickt 80 Athletinnen und Athleten ins Rennen. Das ROC (Russian Olympic Committee) wird mit 79 Sportlerinnen und Sportlern vertreten sein.

Vom afrikanischen Kontinent werden lediglich fünf Sportlerinnen und Sportler dabei sein: und zwar aus Eritrea, Kenia, Madagaskar, Marokko und Nigeria je eine/r.

Für die zwölf Teilnehmerländer aus Nord-, Süd- und Mittelamerika starten 174 Sportlerinnen und Sportler. 76 Teilnehmende davon kommen aus den Vereinigten Staaten. Australien entsendet vier, Neuseeland drei Wettkämpferinnen und Wettkämpfer.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.