Drama in Köln Läufer beim Halb-Marathon kollabiert und reanimiert

Schon der vierte positive Test Nächster Corona-Ausfall bei der „Sportschau“ vor Olympia-Start

Michael Antwerpes und Kati Wilhelm am ARD-Mikrofon.

Michael Antwerpes, hier am 12. Januar 2020 mit Kati Wilhelm beim Biathlon-Weltcup in Oberhof, wurde vor den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking positiv auf das Coronavirus getestet.

Noch vor dem Start der Olympischen Winterspiele muss die ARD auf vier Reporterinnen und Reporter verzichten. Mit Michael Antwerpes wurde der nächste „Sportschau“-Moderator positiv auf das Coronavirus getestet.

Die ARD ist im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking (4. Februar bis 20. Februar 2022) weiter vom Corona-Pech verfolgt! Nach Claus Lufen (55), Hajo Seppelt (59) und Lea Wagner (27) hat sich nun auch „Sportschau“-Moderator Michael Antwerpes (58) mit dem Coronavirus infiziert.

Nachdem Lufen erst nach seiner Landung in China positiv getestet wurde, erwischte es Antwerpes bereits vor dem Abflug in Deutschland, der Moderator wird nun nicht zu den Spielen reisen.

Bereits vier ARD-Moderatorinnen und Moderatoren positiv getestet

Markus Othmer (56) wird seinen ARD-Kollegen ersetzen, Antwerpes war ursprünglich an einer gemeinsamen Außenposition von ARD und ZDF im Internationalen Broadcastcenter als Hauptmoderator vorgesehen.

Alles zum Thema Wintersport

Antwerpes ist nach Lufen, Seppelt und Wagner bereits das vierte Mitglied aus dem „Sportschau“-Team, das von Corona betroffen ist. Doping-Experte Seppelt ist zwar von seiner Infektion wieder genesen. Dennoch wird der Investigativjournalist vom kommenden Eröffnungswochenende an zunächst vom NBC (National Broadcastcenter) der ARD und des ZDF in Mainz aus arbeiten und sich um sportpolitische Themen und Hintergründe kümmern.

Die 27 Jahre alte TV-Journalistin Wagner wurde wie Antwerpes noch vor ihrer Abreise nach China positiv auf das Coronavirus getestet. ARD-Reporter Lufen war bei seiner Ankunft in der chinesischen Hauptstadt am vergangenen Freitag positiv getestet worden. Er befindet sich derzeit noch im Quarantänehotel. (tsc/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.