Wirbel um sein KnieAlexander Zverev verletzt – Arztbesuch bringt Klarheit über Olympia-Teilnahme

Wirbel um die Knieverletzung von Alexander Zverev. Nachdem sein Lager zunächst sogar ein Olympia-Aus befürchtet hatte, gibt es nun einen neuen Stand.

Entwarnung bei Alexander Zverev. Der Tennis-Olympiasieger hat in Wimbledon keine schwere Knieverletzung erlitten und plant in der Vorbereitung auf die Sommerspiele sogar mit einer Teilnahme am ATP-Turnier in seiner Heimatstadt Hamburg in der kommenden Woche. 

Dies bestätigte sein Bruder und Manager Mischa Zverev am Mittwoch (10. Juli 2024) dem SID. Die am Dienstag geäußerten Befürchtungen einer schwereren Blessur bestätigten sich bei einer weiteren Untersuchung in Monte Carlo nicht.

Mischa Zverev gibt Verletzungsdetail von Bruder Alexander im TV bekannt

„Entwarnung, alles ist so, wie es Sascha gesagt hat“, meinte Mischa Zverev. Sein Bruder hatte nach dem Achtelfina-Aaus gegen Taylor Fritz von einem Knochenmarködem und einer Kapselzerrung gesprochen.

Alles zum Thema Alexander Zverev

Zverev gilt bei den Sommerspielen in Paris als deutscher Fahnenträger-Kandidat. Ebenfalls im Gespräch ist Basketball-Superstar Dennis Schröder. 

Bei einem Arztbesuch in London seien aus dem lädierten linken Knie etwa 40 Milliliter Flüssigkeit und Blut entnommen worden. Es bestehe nun doch der Verdacht auf etwas Schlimmeres, hatte Mischa Zverev am Dienstag noch beim Streaming-Anbieter Prime berichtet.

„Wenn es eine Fraktur ist im Knochen oder ein Haarriss oder was auch immer, dann muss man schauen, wie lange es dauert. Aber dann ist Olympia in Gefahr“, erklärte Mischa Zverev. Doch diese Befürchtungen bewahrheiteten sich nach einem weiteren Arztbesuch in Zverevs Wahlheimat Monaco nicht.

Alexander Zverev war am Montag sichtlich angeschlagen nach einer 2:0-Satzführung gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz noch im Achtelfinale ausgeschieden.

In der Runde zuvor, als er gegen den Briten Cameron Norrie auf dem Rasen weggerutscht und sein Knie überdehnt habe, habe er ein Knochenödem und eine Zerrung in der Kapsel erlitten, erklärte der 27 Jahre alte Olympiasieger von Tokio. „Mein Knie ist relativ geschwollen. Aber es ist nichts, das außergewöhnlich schlimm ist oder dass ich länger ausfalle“, sagte Zverev danach. (sid/dpa)