Bombenfund in Köln Entschärfung erfolgreich – KVB-Linie nimmt Betrieb wieder auf

Irre Wende im Australien-Thriller? Anwälte: Djokovic war im Dezember mit Corona infiziert!

Novak Djokovic sitzt derzeit in einem Quarantäne-Hotel fest.

Tennis-Superstar Novak Djokovic (hier am 21. Februar 2021) versucht mit aller Macht doch an den Australian Open teilzunehmen.

Ist das die Wende für Novak Djokovic im Kampf um eine Teilnahme bei den Australian Open? Seine Anwälte legte laut BBC Beweise vor, dass Djokovic im Dezember an Covid19 erkrankt gewesen sein soll und seine medizinische Ausnahme-Genehmigung damit rechtens.

Der Krimi um Novak Djokovic (34) und seine Einreise zu den Australian Open geht in die nächste Runde. Und nun könnte sich das Blatt für die serbische Nummer 1 der Tennis-Welt wenden. Denn wie die BBC berichtet, soll sich der neunmalige Sieger des Grand-Slam-Turniers im Dezember zum zweiten Mal mit Corona infiziert haben!

Derzeit sitzt Djokovic in einem Quarantäne-Hotel und wartet auf einen Gerichtsprozess am kommenden Montag (10. Januar 2022). Dort will er erreichen, dass seine medizinische Ausnahmegenehmigung anerkannt und er doch noch am ersten Highlight des Tennis-Jahres in Melbourne teilnehmen kann.

Novak Djokovic wurde Einreise zu den Australian Open verweigert

Djokovic wurde trotz Visum die Einreise verweigert, weil er nicht doppelt geimpft sei. Die ganze Affäre zog zunehmend diplomatische Verwicklungen nach sich. Vor dem Quarantäne-Hotel protestieren Fans des „Djokers“, in seiner Heimat führen seine Eltern die Proteste gegen die Entscheidung der australischen Behörden an. Festgehalten wird Djokovic allerdings nicht, er kann jederzeit ausreisen.

Alles zum Thema Novak Djokovic
  • Eltern treten bei Protest-Marsch auf Prozess beginnt: Djokovic-Showdown hält Tennis-Fans in Atem
  • Nach Gerichts-Drama in Australien Novak Djokovic: Krisensitzung mit seinen Anwälten
  • Fan-Tumulte in Melbourne Djokovic meldet sich nach Training: „Ich bin froh und dankbar“
  • Neue Farce um Djokovic Presse-Termin nach kritischer Frage einfach abgebrochen
  • Angaben im Einreiseformular gefälscht? Australische Behörden ermitteln wieder gegen Djokovic 
  • Novak Djokovic Was passierte wirklich mit seinem Corona-Test? QR-Code gibt Rätsel auf
  • Neuer Corona-Eklat Tennis-Star spielt trotz akutem Verdacht: „In zwei Tagen bin ich positiv“
  • Auch das noch Porno-Panne bei Anhörung von Tennisprofi Novak Djokovic
  • Djokovic gesteht „menschliche Fehler“ Urteil wohl am Donnerstag: Tennis-Star droht Ausweisung 
  • Novak Djokovic Live im australischen TV: Moderatoren sparen nicht mit üblen Schimpfwörtern

In Australien gelten strenge Corona-Regeln. Einreisen darf nur, wer doppelt geimpft ist oder eine Ausnahmegenehmigung vorlegen kann. Dazu zählen eine entzündliche Herzerkrankung im letzten Vierteljahr, schwerwiegende Impfreaktionen nach einer vorhergehenden Dosis eines Covid19-Impfstoffs, ein großes Impfrisiko sowie eine Corona-Infektion nach dem 1. August 2021.

Anwälte: Positiver PCR-Test von Djokovic im Dezember

Diese Vorgabe hätte Djokovic mit der Infektion im Dezember allerdings erfüllt. Der Tennis-Star hatte sich bereits Juni 2020 mit dem Virus infiziert. Nun soll die zweite Infektion erfolgt sein. „Das Datum des ersten positiven Covid-PCR-Tests wurde am 16. Dezember 2021 erfasst“, zitiert die BBC die Djokovic-Anwälte aus den Gerichtsunterlagen.

Damit könnte sich die Tür für den offensichtlich ungeimpften Djokovic zu den Australian Open doch noch öffnen. Sein Freund Alexander Zverev wird es sicher freuen. „Für das Tennis kann ich nur sagen wäre es gut, wenn ein Spieler wie Novak Djokovic dabei ist“, sagte der Deutsche. Der Spanier Rafael Nadal hatte allerdings kein Verständnis für die Impfweigerung seines Kollegen. „Die Welt hat genug gelitten, man sollte sich an die Regeln halten.“ (ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.