Ohne Satzverlust bei Australian Open Zverev steuert unbeirrt auf ein Giganten-Duell zu

Alexander Zverev wird von Radu Albot zum Sieg gratuliert.

Gegner Radu Albot beglückwünscht Alexander Zverev zum Sieg im Achtelfinale der Australian Open.

Alexander Zverev nimmt Kurs auf seinen ersten Grand Slam-Sieg, bezwang den Qualifikanten Radu Albot und bleibt bei den Australian Open weiter ohne Satzverlust. Im Halbfinale zeichnet sich ein Duell mit Rafael Nadal ab.

Das Duell mit Rafael Nadal (35) wirft seine Schatten voraus: Nach dem nächsten blitzsauberen Sieg steht Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev (24) zum vierten Mal in Folge im Achtelfinale der Australian Open. Der Weltranglistendritte aus Hamburg gewann am Freitag (21. Januar 2022) gegen den Qualifikanten Radu Albot (Moldau) 6:3, 6:4, 6:4, ohne aber groß zu glänzen. Dennoch ist Zverev im Turnier noch immer ohne Satzverlust.

Im Achtelfinale der Australian Open wartet auf den 24-Jährigen die bislang größte Herausforderung, er trifft auf den an Position 14 gesetzten Jungstar Denis Shapovalov. In den bislang sechs Duellen mit dem 22-jährigen Kanadier ging Alexander Zverev viermal als Sieger vom Platz.

Alexander Zverev meistert einige brenzlige Situationen

Zverev wirkte gegen Albot oft unzufrieden, nach starkem Beginn geriet er im zweiten Satz immer wieder in brenzlige Situationen. Gleich fünf Breakbälle musste er abwehren – doch sobald es wirklich wichtig wurde, war Deutschlands Sportler des Jahres zur Stelle.

Alles zum Thema Alexander Zverev
  • Sophia Thomalla Zverev-Freundin überrascht mit Foto: „Ich habe meine Unschuld zurück“
  • Australian Open Lustige Panne nach Sieg – plötzlich steht Alex Zverev auf dem Schlauch
  • Australian Open Zverev souverän weiter, deutsches Tennis-Trio scheitert in der zweiten Runde
  • „Hygienekonzepte gescheitert“ Epidemiologe fürchtet das Schlimmste für Teamsport, Zverev klagt an
  • Von zwölf Deutschen nur noch Zverev dabei Kohlschreiber scheitert krachend bei Australian Open
  • Ohne Satzverlust bei Australian Open Zverev steuert unbeirrt auf ein Giganten-Duell zu
  • „Sch***-Woche gehabt“  Zverev verpasst Australian-Open-Duell mit Nadal – Kölner Mies scheitert im Doppel
  • Frühes Australien-Aus Volle Breitseite von Boris Becker gegen Alexander Zverev
  • Auf dem Weg zum Grand-Slam-Rekord? Rafael Nadal zieht ins Halbfinale der Australien Open ein
  • Rekord bei Marathon-Match Bis 5 Uhr morgens: Zverev quält sich durch Erstrunden-Nacht

Nach der erzwungenen Abreise des Weltranglistenersten Novak Djokovic (34) vor Turnierbeginn gehört Zverev neben US-Open-Sieger Daniil Medwedew (Russland/Nr. 2) und dem 20-maligen Grand-Slam-Champion Rafael Nadal (Spanien/Nr. 6) zu den heißesten Titelanwärtern.

Alexander Zverev letzter Deutscher in Melbourne

Er ist der einzig verbliebene Deutsche in den Einzel-Konkurrenzen von Melbourne, alle anderen elf Starter waren spätestens in der zweiten Runde gescheitert.

Bezwingt Zverev auch Shapovalov, wartet im Halbfinale das Giganten-Duell gegen Alt-Star Nadal. Bislang wartet der Deutsche, der neben Olympia im vergangenen Jahr auch die ATP-Finals gewinnen konnte, auf einen Sieg bei einem Grand Slam Turnier.

So kraftsparend und souverän, wie der Hamburger aber bislang unterwegs ist, könnte es in Melbourne soweit sein mit dem großen Triumph!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.