Olympia Deutscher Eishockey-Kader steht: Moritz Müller als Kapitän – Ex-Haie-Talent dabei

Moritz Müller jubelt bei Deutschlands Spiel der Eishockey-WM gegen Norwegen.

Moritz Müller, hier am 22. Mai 2021 bei der Eishockey-WM im Spiel zwischen Norwegen und Deutschland, führt das DEB-Aufgebot als Kapitän bei Olympia an.

Toni Söderholm, Eishockey-Bundestrainer hat den Kader für die bevorstehenden Winterspiele in Peking bekannt gegeben. Moritz Müller von den Kölner Haien führt das Team als Kapitän an.

Deutschlands Eishockey-Team reist mit zehn Silbermedaillengewinnern von 2018 zu den Olympischen Winterspielen nach Peking (4.- 20. Februar 2022). Das hat Bundestrainer Toni Söderholm (43) am Dienstag (25. Januar 2022) bekanntgegeben. 

Auch mit dabei: Moritz Müller (35) von den Kölner Haien, dem bei diesem Turnier neben seiner Kapitäns-Rolle eine weitere besondere Aufgabe zu Teil werden könnte.

DEB: Zwei Überraschungen bei Bekanntgabe des Kaders

Söderhölm hatte bei der Verkündung des Kaders zwei Überraschungen im Gepäck: Mit der erneuten Nominierung des Olympia-Keepers von 2018, Danny aus den Birken (36), sowie der von Sturm-Routinier Daniel Pietta (35) war nicht zu rechnen. Aus den Birken dürfte nach einer eher schwachen Saison beim EHC Red Bull München in diesem Jahr nur als Nummer drei hinter Mathias Niederberger (29) von den Eisbären Berlin und Felix Brückmann (31) von Adler Mannheim mitfliegen.

Alles zum Thema Moritz Müller
  • Kaderplanung der Kölner Haie Klub verkündet Abgänge von Pogge und weiteren Stars – süße Baby-News
  • Forsche Töne vor Playoff-Auftakt Berlin-Star tönt: „Gegner ist egal“ – schaffen Haie die Sensation?
  • Playoffs jetzt gegen Berlin Sieg in Ingolstadt: Kölner Haie im Viertelfinale  – DEG verliert
  • Erste Playoffs seit drei Jahren Wie gefährlich sind die Kölner Haie? Moritz Müller: „Dann ist alles drin“
  • Spannende Duelle stehen an Verkürzte Olympiapause für die Kölner Haie
  • Zoff wegen Olympia-Übertragung Frau von Eishockey-Kapitän Moritz Müller schaut „ab heute kein ZDF mehr“
  • Komplizierter Eishockey- Modus Deutschland startet bei Olympia gegen Kanada, Russen mit Riesen-Goalie
  • „Stimmen gekauft“ Olympia 2022:  Vorwürfe an Fahnenträger Francesco Friedrich
  • Vor Olympia Mitten im Interview: Polizei unterbricht Eishockey-Kapitän Moritz Müller
  • Olympia 2022 Fahnen-Duo steht fest: Haie-Kapitän Müller siegt bei Athleten-Wahl, geht aber trotzdem leer aus

Der Silbergewinner von Pyeongchang hatte seinen Stammplatz in München zuletzt verloren und war von Söderholm in dessen Amtszeit seit Ende 2018 bislang noch nie nominiert worden.

Haie-Kapitän Moritz Müller auch beim DEB Anführer

Pietta vom ERC Ingolstadt dagegen schon: Der gebürtige Krefelder war unter Söderholm bei wichtigen Turnieren indes auch außen vor und nahm 2018 zuletzt noch unter dem damaligen Bundestrainer Marco Sturm (43) an einer Weltmeisterschaft teil. Bei Olympia war Pietta noch nie dabei.

Angeführt wird die Olympia-Mannschaft von Kapitän Moritz Müller. Der 35-Jährige war ebenfalls vor vier Jahren Teil des Silberteams. „Seitdem wir wussten, dass wir bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking dabei sein werden, habe ich mir einen Kader für das Turnier vorgestellt, der sich über Zusammenhalt und Identität definiert und auch so funktioniert“, sagte Söderholm über seine Auswahl.

Einen weiteren Profis der in der DEL zuletzt bedenklich schwächelnden Kölner Haie nominierte Söderholm zwar nicht, dafür ist aber der gebürtige Kölner Frederik Tiffels (26) dabei. Der Flügelstürmer hatte den KEC vor der Saison nach drei Jahren verlassen, geht inzwischen für Red Bull München auf Torejagd.

Moritz Müller als Fahnenträger dabei?

Haie-Kapitän Moritz Müller könnte zu seiner Kapitänsrolle noch eine andere besondere Rolle übernehmen. Denn: Er ist einer von drei zur Wahl stehenden Kandidaten, die als Teil des Fahnenträger-Duos, Deutschlands Olympiamannschaft bei der Eröffnungsfeier am 4. Februar 2022 ins Stadion führen könnte.

Um diese Aufgabe ausführen zu dürfen, müsste sich Müller gegen Francesco Friedrich (Bob) und Tobias Wendl (Rodeln) durchsetzen. Bei den Damen darf indes für Claudia Pechstein (Eisschnelllauf), Natalie Geisenberger (Rodeln) und Ramona Hofmeister (Snowboard) abgestimmt werden. Gewählt werden kann bis zum 30. Januar.

Das Eishockey-Turnier in Peking beginnt am 9. Februar, Deutschland startet am 10. Februar um 14.10 Uhr deutscher Zeit gegen Mitfavorit Kanada. Es folgen die Spiele gegen China (12. Februar 2022/09:40 deutscher Zeit) und die USA (13. Februar 2022/14.10 Uhr deutscher Zeit). (dpa/ra)

Der gesamte Kader im Überblick

  • Torhüter: Danny aus den Birken (Red Bull München), Felix Brückmann (Adler Mannheim), Mathias Niederberger (Eisbären Berlin)
  • Verteidiger: Konrad Abeltshauser (Red Bull München), Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg), Marcel Brandt (Straubing Tigers), Korbinian Holzer (Adler Mannheim), Jonas Müller (Eisbären Berlin), Moritz Müller (Kölner Haie), Marco Nowak (Düsseldorfer EG), Fabio Wagner (ERC Ingolstadt)
  • Stürmer: Lean Bergmann, Nicolas Krämmer, Matthias Plachta, David Wolf (alle Adler Mannheim), Yasin Ehliz, Patrik Hager, Frederik Tiffels (alle Red Bull München), Dominik Kahun (SC Bern), Tom Kühnhackl, Stefan Loibl (beide Skelleftea AIK), Marcel Noebels, Leonhard Pföderl (beide Eisbären Berlin), Daniel Pietta (ERC Ingolstadt), Tobias Rieder (Växjö Lakers)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.