Für vier Rennen in dieser Saison RTL gibt Formel-1-Crew bekannt – ein neues Gesicht

Ebel_Formel_1_Oesterreich

Kai Ebel (r.), hier am 12. Juli 2020 beim Großen Preis der Steiermark, wird auch 2021 die vier Formel-1-Rennen auf RTL begleiten.

Köln – Die Formel 1 startete vor knapp über einer Woche (am 28. März 2021) in Bahrain in ihre neue Saison – ohne RTL. Der Kölner Privatsender hatte nach fast 30 Jahren Formel-1-Berichterstattung die Übertragungsrechte verloren. In dieser Saison kehrt er trotzdem mit vier Rennen im Programm zurück.

  • RTL verlor nach fast 30 Jahren Formel-1-Rechte
  • 2021 hat RTL trotzdem vier Rennen bekommen
  • RTL geht mit gewohnter Besetzung an den Start

RTL setzt auch bei seinem „Kurzprogramm“ in der Formel 1 auf bekannte Gesichter. Bei den vier Rennen, die sich der Sender exklusiv für die Liveübertragung im Free-TV gesichert hat, sind neben Streckenreporter Kai Ebel (56) auch Moderator Florian König (53) sowie die Kommentatoren Heiko Wasser (63) und Christian Danner (63) dabei. 

Alles zum Thema RTL

Erstmals geht RTL, das von Mitte 1991 bis 2020 sämtliche Rennen übertragen hatte, beim nächsten Rennen, dem Großen Preis der Emilia-Romagna in Imola, am 18. April auf Sendung. Experte bei RTL wird dann der frühere Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg (33), der in dieser Saison Ersatzfahrer von Mercedes und Aston Martin ist. 2020 hatte RTL schon einmal für ein Rennen auf Hülkenberg als Experten gesetzt.

Zudem hat der Sender die Rennen in Barcelona (9. Mai), Monza (12. September) und Sao Paulo (7. November) optioniert, „vorbehaltlich aktueller Rennplanänderungen aufgrund der Corona-Pandemie“. (tsc/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.