Olaf Janßen begrüßt Star-Spieler Ex-Nationalspieler Castro trainiert nun bei Viktoria Köln

Gonzalo Castro schüttelt Olaf Janßen die Hand.

Viktoria-Trainer Olaf Janßen begrüßt Gonzalo Castro im Sportpark Höhenberg.

Der ehemalige Nationalspieler Gonzalo Castro hält sich vorübergehend bei Drittligist Viktoria Köln fit. Nach seiner Station beim VfB Stuttgart war er zuletzt ohne Vertrag.

Nanu! Sichert sich Viktoria Köln etwa noch eine wertvolle Verstärkung für den Kampf gegen den Abstieg in der 3. Liga? Ex-Nationalspieler Gonzalo Castro (34) trainiert bis auf Weiteres bei der Viktoria mit.

Castro, der für Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und den VfB Stuttgart 409 Bundesligaspiele bestritt, ist derzeit vereinslos. „Ich möchte mich fit halten und auf einem hohen Level trainieren. Die Viktoria bietet beste Bedingungen. Ich möchte ich mich bei den Verantwortlichen bedanken, dass sie mir dafür die Möglichkeit geben“, wird der 5-fache Nationalspieler zitiert.

Marcus Steegmann (40), Viktoria Kölns Sportlicher Leiter, erklärt: „Gonzalo ist mit der Bitte auf uns zugekommen, bei der Viktoria trainieren zu dürfen. Nach Rücksprache mit Cheftrainer Olaf Janßen haben wir gerne dem Wunsch entsprochen.“

Alles zum Thema VfB Stuttgart
  • Bayern, BVB, Real & Co. Das sind die neuen Trikots der Top-Vereine – ein Klub setzt Anti-Trend
  • Bundesliga-Saisonfinale Europa und Abstieg: Alle Entscheidungen im Überblick
  • „Schreib' ihm, dass er Gas gibt“ FC-Traum von Europa League: Schmitz hofft auf Kumpel-Hilfe aus Bochum
  • FC-Youngster Tim Lemperle über Debüt-Tor und Europa-Saison: „Hatte nie etwas anderes im Kopf“
  • FC-Pressekonferenz Baumgart heiß auf Kölner Endspiel: „Das lasse ich mir nicht nehmen“
  • „Kann nicht mehr an den FC denken“ Ex-Boss Wehrle will Köln den Euro-Coup vermasseln
  • Abstiegs-Finale gegen Köln Stuttgart überrascht mit Trikot-Entscheidung für Schicksalsspiel
  • Nach Ausfällen von Thielmann und Andersson Chance für Lemperle? Klare Ansage von FC-Coach Baumgart
  • Schützenhilfe für Stuttgart BVB-Coach Rose mit klarer Ansage – Weitere Transfers, „um neu anzugreifen!“
  • 1. FC Köln Coach Baumgart lässt Fan-Herzen höherschlagen  – „Glaube, dass Modeste bleibt“

Gonzalo Castro hielt sich zuletzt privat fit

Der frühere Kapitän des VfB Stuttgart hielt sich zuletzt mit einem Personal Trainer fit und wohnt wieder in Leverkusen. Nun kann der Mittelfeldspieler sein Niveau also wieder in einem Teamtraining unter Beweis stellen.

„Mit seiner fußballerischen Qualität und seiner Erfahrung hebt er das Trainingsniveau noch einmal deutlich an. Wenn wir ihn damit unterstützen können, schnell einen neuen Verein zu finden, freut uns das. Beide Seiten profitieren also davon. Gonzalo ist bei der Viktoria herzlich willkommen“, sagt Steegmann weiter.

Auch wenn Castro als vertragsloser Spieler jederzeit in den Spielbetrieb integriert werden könnte, ist dies bei der Viktoria aber nicht geplant. Der Drittligist will seinen Weg mit jungen talentierten Spielern fortsetzen. Vier Siege in den vergangenen fünf Liga-Spielen machen da Mut.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.