Van-Bommel-Nachfolger gefunden VfL Wolfsburg holt Ex-Bremen-Coach Florian Kohfeldt

Bremens Ex-Trainer Florian Kohfeldt gibt vor Spielbeginn ein Statement ab.

Florian Kohfeldt, hier am 18. April 2021 beim Spiel von Borussia Dortmund gegen Werder Bremen, wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg.

Keine vier Monate nach seinem ersten Tag beim VfL Wolfsburg muss Trainer Mark van Bommel seine Koffer packen. Sein Nachfolger wurde nun schon gefunden: Florian Kohfeldt übernimmt bei den Wölfen.

Wolfsburg. Das Kapitel VfL Wolfsburg ist für Mark van Bommel (44) seit Sonntag (24. Oktober 2021) Geschichte. Nach der Heimniederlage gegen den SC Freiburg (0:2) am Samstag trennte sich der Verein von dem niederländischen Trainer und ist nun auf der Suche nach einem neuen Coach fündig geworden: Florian Kohfeldt (39) übernimmt!

Acht Pflichtspiele in Folge konnte van Bommels Mannschaft zuletzt nicht gewinnen, weswegen die Verantwortlichen der Wölfe um Geschäftsführer Jörg Schmadtke (57) die Reißleine zogen. Diese Entwicklung war vor wenigen Wochen noch nicht abzusehen: Wolfsburg startete überragend in die Saison, gewann die ersten vier Ligaspiele allesamt und grüßte von der Tabellenspitze.

Florian Kohfeldt wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg

Jetzt ist van Bommel seinen Job los, der VfL musste sich erneut auf dem Trainermarkt umschauen – und hat mit Kohfeldt bereits einen neuen Übungsleiter gefunden.

In übereinstimmenden Medienberichten hieß es noch am Montag (25. Oktober), dass der VfL Wolfsburg starkes Interesse an einer Verpflichtung von Edin Terzic (38) hat.

Bereits vor der Saison war der Ex-Dortmund-Trainer in der Autostadt gehandelt worden. Momentan ist er jedoch beim BVB als Technischer Direktor angestellt, eng mit dem Klub verbunden und könne sich keinen Wechsel vorstellen.

Mark van Bommel breitet verständnislos die Arme aus.

Mark van Bommel bei seinem letzten Spiel als Wolfsburg-Trainer am 23. Oktober 2021 gegen den SC Freiburg.

Stattdessen wird es nun wohl Kohfeldt. Der frühere Bremer-Trainer ist seit seinem Aus beim SV Werder im Mai dieses Jahres ohne Trainerjob und als TV-Experte bei Amazon Prime tätig. Am kommenden Samstag (30. Oktober, 15.30 Uhr/Sky) sitzt er beim Spiel in Leverkusen dann das erste Mal als Wölfe-Trainer auf der Bank.

Co-Trainer Michael Frontzeck übernimmt vorerst

Vincent Heilmann bleibt als Co-Trainer beim VfL, Kevin Hofland (Co-Trainer) und Alex Abresch (Videoanalyst) wurden hingegen ebenfalls freigestellt.

Mark van Bommel, der zu seiner aktiven Zeit u.a. für den FC Barcelona, die AC Mailand und in der Bundesliga für den FC Bayern im defensiven Mittelfeld spielte, hatte erst im Juli 2021 den Job beim VfL von Oliver Glasner (47) übernommen. Über seine weiteren Pläne sind noch keine Informationen durchgesickert. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.