Riesen-Zoff am Strand Skandal-Fußballer mit Freundin aus Beachclub geschmissen

Phil Foden (r.) vor dem Rennen der Formel 1 in Monaco mit Manchester-Kollege Rúben Dias

England-Star Phil Foden (r.), hier am 28. Mai 2022 vor dem Rennen der Formel 1 in Monaco mit Manchester-Kollege Rúben Dias, hat mit Urlaubs-Ärger für reichlich Aufsehen gesorgt.

Peinlicher Abgang im Urlaubs-Paradies für England-Star Phil Foden. Weil zwischen dem Star von Manchester City und Freundin Rebecca Cooke die Fetzen flogen, mussten beide einen Beachclub auf Korfu verlassen.

Mega-Zoff statt Urlaubs-Erholung im griechischen Ferien-Paradies Korfu! Dort sorgte am Wochenende der Rauswurf von Phil Foden (22) und Freundin Rebecca Cooke für Aufsehen. Im Westen der Insel mussten beide einen privaten Strandclub am Glyfada Beach mit Kind und Kegel verlassen.

Die englische „Sun“ veröffentlichte Videos, auf denen der Abgang der Familie Foden zu sehen war – begleitet von Security-Mitarbeitern der Strand-Anlage. Während die beiden Männer einen Kinderwagen der zweifachen Eltern Richtung Ausgang brachten, stritten Foden und Cooke hinter ihnen munter weiter. 

Phil Foden fliegt nach Zoff mit Freundin aus Strandclub

Auslöser des Streits laut in der „Sun“ zitierten Zeugen: Als der englische Nationalspieler zum Baden ins ionische Meer gegangen war, soll Rebecca sich sein Handy geschnappt und dort neugierig gestöbert haben – was auch immer sie dort fand, schlug umgehend auf die Stimmung.

Alles zum Thema Manchester City

Das Geschrei am sonst so beschaulichen Strand-Abschnitt sei groß gewesen, als Foden zurück aus dem Wasser kam, berichteten Augenzeugen.

Auf den veröffentlichten Video-Schnipseln ist unter anderem zu hören, wie Cooke ihren Freund anbrüllt und fragt: „Hältst du mich für eine Idiotin?“ Zu diesem Zeitpunkt hatten die Strandclub-Betreiber bereits den Rauswurf der Familie veranlasst, ein Beobachter sprach davon, dass es zwischen Foden und Cooke „intensiv und aggressiv“ zugegangen sei.

Phil Foden nicht das erste Mal in Ärger verwickelt

Für Foden, der sich den Urlaub nach dem Gewinn der Premier League mit Manchester City eigentlich redlich verdient hatte, war es nicht der erste unangenehme Vorfall.

Im Februar lieferte sich seine Mutter Claire beim Boxkampf zwischen Amir Khan (35) und Kell Brook (36) in den VIP-Räumen der AO-Arena in Manchester eine wüste Schlägerei mit mehreren Männern, die ihren Sohn zuvor wüst beleidigt haben sollen. Der Fußball-Profi war ebenfalls beteiligt, versuchte aber vor allem, seine Mutter vor deren Kontrahenten zu schützen.

2020 war Foden in den ersten Monaten der Corona-Pandemie außerdem für eine Länderspiel-Reise aus dem Kader der englischen Nationalmannschaft gestrichen worden, weil er in Island gemeinsam mit dem inzwischen wegen häuslicher Gewalt angeklagten Mason Greenwood (20) Damenbesuch ins Teamhotel eingeladen hatte. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.